2007 - 2017
© xStudy SE
Societas Europaea

Bauingenieurwesen (B.Eng.)

Fachhochschule Lübeck

© FH Lübeck
© FH Lübeck
© FH Lübeck
University related information
 

Bauingenieurwesen (englisch: Civil Engineering) ist ein klassisches Studienfach mit vielfältigen beruflichen Einsatzmöglichkeiten. Bauingenieure/innen entwerfen und erweitern Tragwerke, Ingenieurbauwerke, Straßen- und Schieneninfrastruktur, Wasserversorgungssysteme, Hochwasserschutzbauwerke und vieles mehr. Verkehrsknotenpunkte werden von ihnen genauso gestaltet, wie Kläranlagen, Häfen, Fischaufstiegsanlagen und Energieversorgungssysteme. Hierzu sind mathematische, technische und kommunikative Fähigkeiten erforderlich.

Studienabschluss: Bachelor of Engineering, B. Eng.
Regelstudienzeit: 7 Semester
Studienbeginn: Jeweils zum Winter- und Sommersemester
Studienform: Präsenz oder Studium mit integrierter Lehre - StudiLe
Anzahl der ECTS: 210 CP
Zulassungsvoraussetzungen: Allgemeine Hochschulreife/Abitur oder Fachhochschulreife oder besondere berufliche Qualifikation
Zulassungsbeschränkung: ja

Ziele und Lehrinhalte

Studienziel der Ausbildung ist die Vermittlung von grundlegendem bis hin zu speziellem Fachwissen im Bereich des klassischen Bauingenieurwesens, so dass konkrete Aufgabenstellungen in den betreuenden Firmen, Behörden und Ingenieurbüros bewältigt werden können.

Die Lehrinhalte berücksichtigen die Empfehlungen der Architekten- und Ingenieurkammer Schleswig-Holstein, der berufsständigen Vertretungen, des Akkreditierungsverbundes AS-Bau sowie des Fachbereichstags Bauingenieurwesen. Der Bachelorstudiengang Bauingenieurwesen umfasst eine Dauer von 7 Semestern bei 210 CP. Der Studiengang ist in drei Phasen gegliedert.

  • Basisstudium
  • Kern- und Vertiefungsstudium
  • Abschlusssemester

Neben allgemeinen Grundlagenfächerm (wie z. B. Ingenieurmathematik) zählen gemeinsame, interdisziplinäre Veranstaltungen mit den Architekten (z. B. Baukonstruktion) zum Pflichtangebot. Im Kernstudium werden grundlegende, ingenieurtechnische Inhalte des Bauingenieurwesens vermittelt. Im 5. sowie 6. Semerster erfolgt zudem die Wahl einer Vertiefungsrichtung. Es stehen drei klassische Vertiefungen zur Auswahl:

  • Konstruktiver Ingenieurbau
  • Tiefbau und Umwelttechnik
  • Baubetrieb

Hier werden weitergehende spezielle Kenntnisse der jeweiligen Fächer vermittelt, um Studierende auf anstehende praktische Aufgaben dieser Bereiche vorzubereiten. Ergänzend ist ein beliebiges Wahlfach zu belegen.

Im Abschlusssemester, 7. Semester, erfolgt die Absolvierung des Berufspraktikums. Hier können die Studierenden ihre bereits erworbenen Kenntnisse in einem 12-wöchigen Praktikum anwenden und erste praktische Erfahrung sammeln. Das Berufspraktikum dient zudem als Kontaktbörse und nicht wenige Studierende generieren hieraus ihre erste Anstellung für die Zeit nach dem Bachelorabschluss. Ergänzend findet im 7. Semester das Bachelorseminar statt. Hier werden Kommunikationsfähigkeiten gestärkt und Wissen in Bezug auf die Anfertigung von Fachvorträgen sowie Abschlussarbeiten vermittelt. Mit der Bachelorarbeit (6 Wochen) sowie einer mündlichen Fachprüfung endet das Bachelorstudium Bauingenieurwesen.

Studienverlauf

1. Semester

  • Kompaktwochen (2,5 CP)
  • CAD (2,5 CP)
  • Ingenieurmathematik I (5 CP)
  • Bauphysik I (5 CP)
  • Baukonstruktion I (5 CP)
  • Technische Mechanik I (5 CP)
  • Baustoffe I (5 CP)

2. Semester

  • Vermessung (5 CP)
  • Ingenieurmathematik II (5 CP)
  • Bauinformatik (5 CP)
  • Baukonstruktion II (5 CP)
  • Technische Mechanik II (5 CP)
  • Baustoffe II (5 CP)

3. Semester

  • Hydrologie und Wasserwirtschaft (5 CP)
  • Stahlbau I (5 CP)
  • Baustatik I (5 CP)
  • Technischer Ausbau I (5 CP)
  • Baurecht (5 CP)
  • Baubetrieb (5 CP)

4. Semester

  • Hydromechanik (5 CP)
  • Geotechnik I (5 CP)
  • Verkehr I (5 CP)
  • Massivbau I (5 CP)
  • Holzbau I (5 CP)
  • Mauerwerkbau (2,5 CP)
  • Planungsmarkt (2,5 CP)

5. Semester

  • Straßenbau I (5 CP)
  • Geotechnik II (5 CP)
  • Massivbau II (5 CP)
  • Vertiefungsmodul I (5 CP)
  • Vertiefungsmodul II (5 CP)
  • Wahl-Pflichtmodul (5 CP)

6. Semester

  • Siedlungshygiene (5 CP)
  • Geotechnik III (5 CP)
  • Bauwirtschaft (5 CP)
  • Vertiefungsmodul III (5 CP)
  • Vertiefungs-Projekt (5 CP)
  • Wahlmodul (5 CP)

7.Semester

  • Berufspraktikum und Praktikumsseminar (15 CP)
  • Bachelorseminar (3 CP)
  • Bachelorarbeit (9 CP)
  • Bachelorkolloquium (3 CP)

Modulhandbuch (PDF) >

Berufsperspektiven und Tätigkeitsfelder

Die Tätigkeitsfelder von Bauingenieurinnen und Bauingenieuren sind weitläufig und mit weltweiten Einsatzgebieten verbunden. Große, mittelständische und kleine Ingenieurbüros, Unternehmen oder Verwaltungen beschäftigen Bauingenieure/innen und befassen sich mit der Planung, statischen Berechnung oder Ausführung von Baustellen- sowie Umweltprojekten. Das Bauingenieurwesen befasst sich dabei im Sinne des englischen Begriffs „Civil Engineering“ mit zahlreichen ingenieurtechnischen Belangen  der Gesellschaft und erfordert technische, mathematische als auch naturwissenschaftliche Kenntnisse.

In die Aufgabengebiete fallen u. a. das Errichten von Gebäuden (Hochbau), Tunneln (Tiefbau), Verkehrswegen (Straßenbau, Eisenbahnbau), aber auch das Planen von Abwassersystemen in Siedlungsgebieten, Kläranlagen, Hochwasserschutzanlagen und Staudämmen. Das Bauingenieurwesen stellt somit eine vielseitige und anspruchsvolle Ingenieurwissenschaft mit unzähligen Einsatzgebieten dar.

Kontakt

Fachhochschule Lübeck
Mönkhofer Weg 239
23562 Lübeck
Telefon: +49 (0) 451-300 6
Fax: +49 (0) 451-300 5100
E-Mail: kontakt@no-spamfh-luebeck.de

Studiengangsleitung
Prof. Dr.-Ing. habil. Mario Oertel
Telefon: +49 451 300 5154
E-Mail: mario.oertel@no-spamfh-luebeck.de

Sie haben Fragen zur Bewerbung oder Einschreibung? Bitte wenden Sie sich an die Zulassungsstelle, E-Mail: studieninfo@no-spamfh-luebeck.de

Weitere Informationen zum Studiengang erhalten Sie auf der Webseite der Hochschule.
Zur Webseite > 

 

 

Studienprofil-180-27-19685

 

xStudy.EU
powered by
studieren.de
Save Course Profile