2007 - 2019
© xStudy SE
Societas Europaea

Bildung und Erziehung in der Kindheit (B.A.)

Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt

© Kath. Uni Eichstätt-Ingolstadt
© Kath. Uni Eichstätt-Ingolstadt
© Kath. Uni Eichstätt-Ingolstadt
University related information
 

Der siebensemestrige Bachelorstudiengang "Bildung und Erziehung in der Kindheit" an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt reagiert auf die akademische Qualifizierung für Berufsfelder, die in den letzten zehn Jahren eine verstärkte Aufmerksamkeit in der bildungspolitischen Diskussion erfahren haben. Der Studiengang leistet einen Beitrag, die Akademisierung und Professionalisierung frühpädagogischer Fachkräfte voranzubringen und ist eine erste Berufsqualifikation für das Handlungsfeld der Bildung und Erziehung in der Kindheit.

Zielgruppe

  • Staatlich anerkannte Erzieherinnen/Erzieher mit (fachg.) Studienberechtigung zum Studium an Fachhochschulen bzw. Hochschulen,
  • Absolventinnen/Absolventen der Fachoberschule mit Fachabitur
  • Abiturienten/innen plus Vorpraktikum mit Berufswunsch im Arbeitsfeld frühkindliche Erziehung/Bildung

Studienziele

Ziel des Bachelorstudiums „Bildung und Erziehung in der Kindheit“ ist es, die Absolventinnen und Absolventen des Studienganges zu selbständigem Handeln in der professionellen Bildungs- und Erziehungsarbeit auf der Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden sowie der christlichen Wertorientierung und ethischen Reflexionen zu befähigen.

Ein breit angelegtes anwendungsbezogenes fachliches Grundlagenwissen genauso wie praxisorientierte Kompetenzen für das Handlungsfeld der Bildung und Erziehung in der Kindheit eröffnen den Studierenden wesentliche berufsbezogene Grundlagen, die durch die Möglichkeit des Erwerbs von methodischen und sozialen Fähigkeiten ergänzt werden.

Studienverlauf und Studieninhalte

Das Studium ist als kooperatives Angebot entwickelt worden. Hierbei wird das grundständige pädagogische Studienangebot der Fakultät für Soziale Arbeit in Kooperation mit der Fakultät für Religionspädagogik und mit Lehrenden aus anderen Fakultäten der KU realisiert. Es ist in 27 Pflichtmodule (inkl. Praxismodule und Bachelorarbeit) gegliedert. Die Studierenden werden über sieben Semester durch sechs Vertiefungslinien geführt und auf berufliche Einmündungen in die Bereiche der Erziehung und Bildung in der Kindheit grundsätzlich vorbereitet.

Vertiefungslinien bezeichnen den inhaltlichen Zusammenhang von Modulen, die eine Differenzierung der angestrebten Qualifikationsprofile ergeben. Die Vertiefungslinien führen über eine zweisemestrige Phase durch den Lernort Praxis und werden zu einem großen Teil in der wissenschaftlichen Arbeit im 7. Semester zusammengeführt. Unterschieden werden die Vertiefungslinien:

  1. Sozialräumlich
  2. Handeln Leiten
  3. Disziplinär Forschen
  4. Diagnostizieren und Fördern
  5. Bilden Erziehen und Betreuen 
  6. Professionelles Handeln.

Berufsperspektiven

Die Tätigkeitsfelder in diesem Berufsfeld erstrecken sich über alle Bereiche, in denen Kinder Bildung, Erziehung und Betreuung erfahren. Dementsprechend bildet die Fakultät für Soziale Arbeit Fachkräfte aus, die an der Lösung der sozialen Probleme in Gesellschaft und Kirche mitwirken. Diese Fachkräfte sind vor allem in Bildungs- und Erziehungseinrichtungen für die Kindheit tätig. Es ergeben sich vielfältige Aufgaben und Funktionen, wie zum Beispiel:

  • Pädagogische Arbeit in Kindertagesstätten, Krippen, Horten, Ganztagsangeboten von Schulen
  • Pädagogische Arbeit in Kindertagesstätten mit speziellem Profil, Integrationseinrichtungen, zweisprachige Einrichtungen, spezifische pädagogische Ausrichtungen beispielsweise bewegungsorientierte Einrichtungen
  • Leitungstätigkeiten in Krippe, Kindergarten und Hort
  • Pädagogische Arbeit in mehrheitlich multiprofessionellem Team wie beispielsweise Heimen, sozialpädagogische/therapeutische Kinder- und Jugendwohngruppen, Mutter-Kind-Kurbetriebe, Kinderstationen von Krankenhäusern, Kinderdörfern
  • beratende Tätigkeiten in der (außerschulische) Kinder- und Jugendarbeit, Jugendamt, Fachberatung
  • weitere Tätigkeiten im Bereich von „Hilfen zur Erziehung“ sowie Familienbildung wie in Frühförderstellen, intensivpädagogischen Maßnahmen und anderen heilpädagogischen Arbeitsbereichen.

Zulassung und Bewerbung

Der Studienbeginn im Studiengang B.A. Bildung und Erziehung in der Kindheit ist jeweils zum Wintersemester möglich. Nähere Informationen zur Bewerbung sind hier zu entnehmen.

Schulische Zugänge

  • Allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife
  • Fachhochschulreife durch den erfolgreichen Abschluss einer Fachoberschule
  • Abschlusszeugnis des Telekollegs II
  • Insbesondere bestehen Zugangsmöglichkeiten über einen erfolgreichen Abschluss an Fachschulen/ Fachakademien, ggf. mit staatlicher Anerkennung

Vorpraktikum

Die Studienanfänger müssen zusätzlich vor Studienbeginn den Abschluss einer dem Studiengang "Bildung und Erziehung in der Kindheit" entsprechende fachpraktische Ausbildung oder eine mindestens sechswöchige entsprechende praktische Tätigkeit (Vorpraktikum) nachweisen. Das Vorpraktikum wird in einer fachlich einschlägigen Einrichtung abgeleistet.

Die Ableistung eines freiwilligen sozialen/ökologischen Jahres im In- und Ausland wird als Vorpraktikum anerkannt. Anerkannt werden auch eine einschlägige pädagogische Ausbildung sowie soziale Praktika, z.B. FOS Sozialer Zweig.

Der angegebene Personenkreis, der die Vorpraxis noch nachzuweisen hat, kann auch schon für das Vorpraktikum Leistungen nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) beantragen.

Weitere Informationen zur Ableistung der fachpraktischen Ausbildung (Vorpraktikum) finden Sie hier.

Studiengangsflyer (PDF) >


Kontakt

Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt    
Kapuzinergasse 2    
85072 Eichstätt

Studierendenberatung
Telefon: +49 / 8421 / 93-21283
E-Mail: studierendenberatung@no-spamku.de

Fachstudienberatung
E-Mail: fachstudienberatung-bek@no-spamku.de

Weitere Informationen zum Studiengang erhalten Sie auf der Webseite der Universität.
Zur Webseite >

 

 

Studienprofil-333-10236-268963

 

xStudy.EU
powered by
studieren.de
Save Course Profile