2007 - 2018
© xStudy SE
Societas Europaea

Deutsch als Zweitsprache (Ergänzungsprüfung (Lehramt) – 35 LP)

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Auf dem Uniplatz kann man sich entspannen.

Allgemeine Informationen

Studienabschluss Ergänzungsprüfung (Lehramt)
Umfang 35 LP
Regelstudienzeit 4 Semester
Studienbeginn Nur Wintersemester
Studienform Direktstudium, Vollzeitstudium
Hauptunterrichtssprache Deutsch
Studiengebühren keine
Zulassungsbeschränkung zulassungsbeschränkt (Uni-NC)
Studieren ohne Hochschulreife nein
Fachspezifische Zulassungsvoraussetzungen ja (Details)
Fakultät Philosophische Fakultät II – Philologien, Kommunikations- und Musikwissenschaften
Institut Germanistisches Institut

Charakteristik und Ziele

Seit dem Wintersemester 2016/17 wird am Germanistischen Institut das Ergänzungsfach 'Deutsch als Zweitsprache (DaZ)' im Umfang von 35 LP angeboten.
In theorie- und praxisorientierten Lehrveranstaltungen sowie Hospitationen werden Lehramtsstudierende aller Fächer und Schulformen in vier Semestern zentrale Aspekte des Unterrichtens in sprachlich heterogenen Lerngruppen vermittelt.
Ziel ist die Fähigkeit, ein gemeinsames Lernen für muttersprachliche und nicht-muttersprachliche Schüler*innen zu organisieren und somit die Sprachförderung und sprachsensibles Unterrichten zu stärken.

Berufsperspektiven

Lehrer/in an Gymnasien, Sekundarschulen bzw. Förderschulen

Struktur des Studiums

Das Studium ist ein Ergänzungsstudium über vier Semester, das jeweils zum Sommer- oder zum Wintersemester von Lehramtsstudierenden aufgenommen werden kann.
Das Studium hat einen Umfang von 35 LP, davon entfallen 5 LP auf die mündliche Abschlussprüfung.

Das modularisierte Lehramtsstudium

Die Lehramtsstudiengänge werden in Form von Modulen angeboten. Ein Modul besteht aus mehreren Lehrveranstaltungen (Vorlesungen, Seminaren, Übungen, Praktika etc.), die eine thematische Einheit bilden, zeitlich und inhaltlich aufeinander abgestimmt sind, klar definierte Anforderungen haben und nach Bestehen aller Modulprüfungen/ Modulteilprüfungen die Vergabe von Leistungspunkten (LP) vorsehen. Modulprüfungen finden studienbegleitend statt, bestimmte Module fließen mit einer Gewichtung von insgesamt 60% in die jeweilige Fachnote des Ersten Staatsexamens ein.

Leistungspunkte (LP)/ ECTS
ECTS (European Credit Transfer and Accumulation System) ist ein Leistungspunktesystem zur Anrechnung von Studienleistungen, um diese einheitlich zu bewerten.
Leistungspunkte geben den gesamten Lernaufwand der Studierenden wieder und umfassen somit den Zeitaufwand für die unmittelbare Präsenz in den Lehrveranstaltungen, für die Vor- und Nachbereitung des Lehrstoffes und den Prüfungsaufwand.
Für den Studiengang Lehramt an Gymnasien wurde eine Gesamtanzahl von 270 Leistungspunkten festgelegt, bei einer Kombination mit den Fächern Musik oder Kunst beträgt die Gesamtanzahl 300 Leistungspunkten. Das Lehramt an Sekundarschulen umfasst insgesamt 240 Leistungspunkte, bei einer Kombination mit Musik oder Kunst 270 Leistungspunkte.
Ein Leistungspunkt entspricht dem Arbeitsaufwand von 30 Stunden. Bei 900 Arbeitsstunden pro Semester entsprechen diese 30 Leistungspunkten.

Studienabschluss

Mündliche Abschlussprüfung von etwa 60 Minuten Dauer

Studieninhalt

Modultitel LP Empfohl.
Sem.
Pflichtmodule (25 LP)    
Linguistische Grundlagen für DaZ 5 1.
Einführung in das Fach DaZ und die Fremdsprachendidaktik 5 1./2.
Kompetenzentwicklung und -vermittlung im DaZ-Unterricht 10 2./3.
Interkulturelle Kompetenz 5 3.
Wahlpflichtmodule (5 LP)    
Medien im Fremdsprachenunterricht 5 3./4.
DaZ in Schule und Beruf 5 3./4.

Weiterführende Informationen

...zu den Studieninhalten finden Sie auf den Internetseiten des Germanistischen Institutes.

Praktika

Über die Praktika im Lehramtsstudium informieren Sie sich bitte auf den Seiten im Studienangebot unter Lehramt an Gymnasien oder Lehramt an Sekundarschulen oder Lehramt an Förderschulen

Zulassungsvoraussetzungen

Voraussetzung zum Studium an der Martin-Luther-Universität ist eine anerkannte Hochschulzugangsberechtigung (in der Regel Abitur).

Darüber hinaus müssen folgende fachspezifische Zugangsvoraussetzungen erfüllt werden (entsprechende Nachweise sind mit den Bewerbungsunterlagen einzureichen):

Bewerben können sich ausschließlich an der MLU immatrikulierte Studierende

  • die sich in den Studiengängen Lehramt an Gymnasien, Lehramt an Sekundarschulen, die sich im Grundlagenstudium und beiden Unterrichtsfächern mindestens im 3. Fachsemester befinden,
    bzw.
  • die sich im Studiengang Lehramt an Förderschulen mit Sekundarschulfach im Grundlagenstudium, in beiden rehabilitationspädagogischen Fachrichtungen sowie im Sekundarschulfach im 3. Fachsemester befinden.

Mit den übrigen Bewerbungsunterlagen ist eine aktuelle Immatrikulationsbescheinigung der MLU einzureichen.

Bewerbung/Einschreibung

Für das Fach "Deutsch als Zweitsprache" besteht zur Zeit eine universitätsinterne Zulassungsbeschränkung (Uni-NC).

Über die endgültigen Festlegungen von Zulassungsbeschränkungen (NC) zum jeweiligen Wintersemester und die Details der Bewerbung bzw. Einschreibung informieren Sie sich bitte ab April im Internet unter den Seiten des Immatrikulationsamts.

 

 

Studienprofil-347-38376-274320

 

xStudy.EU
powered by
studieren.de
Save Course Profile