2007 - 2017
© xStudy SE
Societas Europaea

Digital Engineering (M.Sc.)

Bauhaus-Universität Weimar

© Bauhaus-Uni Weimar
© Bauhaus-Uni Weimar
© Bauhaus-Uni Weimar
University related information
 

Was ist Digital Engineering?

Digital Engineering an der Bauhaus-Universität Weimar steht für die Anwendung modernster Technologie in den entwurfsorientierten Simulationsprozessen der Ingenieurwissenschaften. Viele ingenieurwissenschaftliche Bereiche sind ohne die Informatik nicht mehr denkbar. Beispiele für Anwendungen sind Simulationsumgebungen für den Entwurf und die Analyse von Ingenieurtragwerken, die Prozesssimulation einer virtuellen Baustelle, die Koordination verteilt arbeitender Ingenieurteams, die teilautomatisierte Modellbildung und Modellkombination (Expert-Critiquing) oder intelligentes Mining und Retrieval in Simulations- und Sensordaten. Hier forschen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus dem Bauingenieurwesen, der Informatik und der Mathematik gemeinsam unter Einbringung ihrer spezifischen Stärken.

Der Master-Studiengang Digital Engineering umfasst 120 ECTS und wird nach vier Semestern Regelstudienzeit abgeschlossen. In den ersten beiden Semestern werden alle Studierenden im Rahmen der Fundamentals auf einen einheitlichen Wissenstand gebracht. Hierbei werden Ihnen Pflicht- und Wahlpflichtveranstaltungen angeboten, welche die beiden Kernbereiche Informatik und Ingenieurwissenschaft abdecken. Je nach Vorkenntnissen stellen wir Ihnen einen individuellen Modulplan zusammen, der entweder stärker ingenieur- oder informatikbasiert ist.

Ab dem dritten Semester vertiefen Sie Ihr Fachwissen in den drei Bereichen Modelling, Simulation and Validation und  Visualization and Data Science. Innerhalb jedes Bereichs haben Sie die Möglichkeit aus einer Wahlpflichtveranstaltungen auszuwählen und damit individuelle Schwerpunkte zu setzen. Ergänzt wird das Lehrangebot durch ein Forschungsprojekt mit Praxispartnern sowie durch Wahlmodule aus den Fakultäten Medien und Bauingenieurwesen oder dem Sprachenzentrum der Bauhaus-Universität Weimar. Im Rahmen des vierten Semesters schreiben und verteidigen Sie Ihre Master-Arbeit. Dabei werden Sie von den Professorinnen und Professoren und externen Partnern aus der Industrie unterstützt und im Rahmen von Konsultationen beraten.

Ausgewählte Forschung und Projekte:

TMWWDG: Bauhaus Form- und Funktionslabor
Forschungsbau Digital Bauhaus Lab
ERC Consolidator Grant "Computational Modeling and Design of Lithium Ion Batteries"
BMBF-InnoProfile-Transfer Nachwuchsgruppe Big Data Analytics
DFG Graduiertenkolleg 1462 "Bewertung gekoppelter numerischer Partialmodelle im Konstruktiven Ingenieurbau"
Fast and Sound Cryptography: From Theoretical Foundations to Practical Constructions (FSC)
Marie-Curie International Incoming Fellowship "Computational Multiscale Modeling of Hydraulic Fractur for Shale Gas Development"

Das ist Digital Engineering in Weimar

Der Einsatz digital vernetzter Systeme schreitet in allen Industriebereichen voran. Die derzeit unter dem Schlagwort Industrie 4.0 zu beobachtenden Entwicklungen basieren wesentlich auf der durchgängigen digitalen Abbildung sämtlicher Schritte der Wertschöpfungskette industrieller Produktion.  Von der Planungsphase über Design/Entwurf und den Produktionsprozess bis hin zum lebensdauerbegleitenden Monitoring der Produkte werden virtuelle Produkt- und Prozessmodelle miteinander vernetzt, um Entwicklungsprozesse zu beschleunigen, die Qualität der Produkte zu steigern und Produktionsprozesse zu optimieren. Diese Entwicklungen erfordern daher gut ausgebildete Spezialistinnen und Spezialisten, welche an der Schnittstelle zwischen Informatik und Ingenieurwesen tätig sind. Durch das gemeinsam von Beteiligten der Ingenieurwissenschaften und Medieninformatik an der Bauhaus-Universität Weimar geschaffene Studienprogramm sollen Sie flexibel und disziplinübergreifend für die Herausforderungen in der Berufswelt von Morgen ausgebildet werden. Dabei legen wir im Master-Studiengang Digital Engineering größten Wert darauf, dass Sie über studienbegleitende Projekte früh an aktuelle Forschungsfragen, die gemeinsam mit Industriepartnern definiert und betreut werden, herangeführt werden. Das Digital Bauhaus Lab, als hochmoderne Forschungseinrichtung der Universität, bietet dazu beste Voraussetzungen.

Werden Sie Teil der Generation 4.0!

Der konsekutive Masterstudiengang Digital Engineering vereint das fachspezifische Know-how aus den Disziplinen Bauingenieurwesen und Medieninformatik. Im Zentrum der Lehre steht die praxisnahe Vermittlung methodischer Zusammenhänge aus Ingenieurwissenschaften und Informatik für eine durchgängige Digitalisierung von Entwurfs-, Herstellungs- und Nutzungsprozessen. Auf Basis verschiedener Modellkonzepte erproben Sie im internationalen Masterstudiengang komplexe Verfahren der computergestützten Modellierung, Simulation und Visualisierung ingenieurwissenschaftlicher Probleme. Darüber hinaus vertiefen Sie notwendige Kenntnisse der informationstheoretischen Methoden zur Datengenerierung und Datenbehandlung. Ziel ist die Darstellung, Interpretation, Bewertung und Optimierung fachübergreifender Prozesse in Bauwesen, Maschinenbau und anderen Industriebereichen.

Als Absolventinnen und Absolventen des englischsprachigen Master-Studienganges Digital Engineering werden Sie damit gezielt auf einen Einsatz im Bereich der virtuellen Produkt- und Prozessmodellierung sowie -optimierung vorbereitet. Zu Ihren vielfältigen Tätigkeitsfeldern zählen u.a. technische Administration, Modellmanagement, ingenieurwissenschaftliche Analyse und Beratung, technische Datenanalyse, sowie Software- und Produktentwicklung zur digitalen Vernetzung in der Industrie.

Perspektiven nach dem Studium

Die Digitalisierung unserer Lebens- und Arbeitswelt schreitet immer schneller voran. Mithilfe komplexer Simulationsumgebungen sowie des Einsatzes virtueller Modelle werden industrielle Entwicklungszyklen verkürzt und zugleich Herstellungsprozesse optimiert. Durch die Revolution der Industrie 4.0 entsteht damit ein größer werdender Bedarf an akademischen Fachkräften in inter- und transdisziplinären Bereichen.

Mit Ihrem Master-Abschluss an der Bauhaus-Universität Weimar bereiten wir Sie auf die Herausforderungen der Zukunft vor: Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs Digital Engineering verfügen über ein einen hohen Grad an Kompetenz im Erkennen ingenieurwissenschaftlicher und methodischer Zusammenhänge, in den Möglichkeiten der ingenieurtechnischen computerbasierten Modellierung dieser Zusammenhänge auf Basis verschiedener Modellkonzepte und in der Darstellung und Interpretation komplexer Ergebnislagen für unterschiedliche Stakeholder. Damit nehmen Sie eine Schlüsselposition bei der Digitalisierung unserer Gesellschaft ein.

Als hochqualifizierte Führungskräfte gestalten Sie die Entwicklungen unserer vernetzten Gesellschaft 4.0 mit und treiben diese weiter voran. Ihre vielfältigen Einsatzmöglichkeiten umfassen hierbei  rechnergestützte Verfahren an den Schnittstellen zum Bauingenieurwesen, der Luft- und Raumfahrttechnik, der Automobilindustrie, dem Anlagen- und Maschinenbau sowie dem Konsumgüterbereich.

Diese Kompetenzen erlernen Sie im Studium

  • Erkennen und Verstehen ingenieurtechnischer Problemstellungen an der Schnittstelle zur IT
  • räumliche, zeitliche und finanztechnische Modellierung, sowie die digitale Darstellung und Anwendung von Modellen
  • Simulation von Prozessen und Strukturen
  • Visualisierung und Analyse großer Datenmengen
  • Entwicklung, Konstruktion und Betrieb komplexer, technischer Produkte und Systeme
  • Flexibilität in Denkmustern und bei Modellassoziationen
  • Tiefgründiges Wissen über verschiedene Modellkonzepte
  • Darstellung und Interpretation komplexer Ergebnislagen für unterschiedliche Stakeholder

Mit einem Abschluss in Digital Engineering können Sie in Industrie und Wissenschaft zum Beispiel arbeiten als

  • Modellmanager/in
  • Ingenieurwissenschaftliche/r Analyst/in
  • Systemintegrator/in
  • Technische/r Administrator/in
  • Berater/in Digitalisierungskonzepte
  • Softwareentwickler/in
  • Ingenieur/in Produktentwicklung

Studienverlauf

Abschluss: Master of Science
Regelstudienzeit: 4 Semester
Sprachkenntnisse: Englisch (B2)
Fundamentals
: Vermittlung fachspezifischer Grundlagenkenntnisse der Bauingenieurwissenschaft sowie der Medieninformatik (abhängig von Vorkenntnissen)
Themenbereiche: Modelling, Simulation and Validation, Visualization and Data Science
Bewerbungsverfahren: mindestens guter Bachelorabschluss in Bauingenieurwesen, Maschinenbau, angewandter Informatik oder vergleichbarer Abschluss (Einzelfallprüfung)
Bewerbungsfrist: 15.09. des laufenden Jahres

Kontakt

Careers Service

Dipl.-Kulturwiss. (Medien) Michaela Peisker
Careers Service im Campus.Office
Geschwister-Scholl-Straße 15, Raum 007
99423 Weimar
Tel.: +49 (0) 36 43/58 23 49
E-Mail: careers.service@no-spamuni-weimar.de

Sprechzeiten:
Dienstag und Donnerstag 10 – 12 Uhr
und 13 – 15 Uhr
sowie nach Vereinbarung

Fachstudienberatung

Prof. Dr. Norbert Siegmund
Bauhausstraße 9a, R. 307
99423 Weimar
Tel.: +49 (0) 36 43/58 35 74
E-Mail: digeng@no-spammedien.uni-weimar.de

Weitere Informationen zum Studiengang erhalten Sie auf der Webseite der Universität
Zur Webseite >

 

 

 

 

Studienprofil-15-35089-272984

 

xStudy.EU
powered by
studieren.de
Save Course Profile