2007 - 2017
© xStudy SE
Societas Europaea

Editions- und Dokumentwissenschaft (M.A.)

Bergische Universität Wuppertal

© Uni Wuppertal
© Uni Wuppertal
University related information
 

Der Master-Studiengang „Editions- und Dokumentwissenschaft“ ist transdisziplinär angelegt: Sie studieren an einem klassischen textwissenschaftlichen Fachbereich, haben aber auch mit Designern und mit moderner Informationsverarbeitung zu tun. Klingt nach einem weiteren Medien-Potpourri-Studium - ist aber aus einem Guss!

Der Studiengang integriert philologische und informationswissenschaftliche Inhalte. Er vermittelt zum einen philologische Kompetenzen in Theorie und Praxis der Edition, also im Bereich der Textkritik und Editionswissenschaft, als der wissenschaftlich gesicherten Herstellung, Erschließung und Repräsentation von Texten zum Zwecke ihrer kulturellen Überlieferung. Er vermittelt zum anderen modernes informations- und medientechnologisches Wissen. Oder anders formuliert: Ist die Editionsphilologie in diesem Sinne auf den „Inhalt“ von Dokumenten ausgerichtet, so liefert die Dokumentwissenschaft komplementär Beiträge zur Struktur und maschinellen Aufbereitung von Dokumenten; Mediendesign und -technik schließlich steuern theoretisches und praktisches Wissen zur Gestaltung und Präsentation von Dokumenten bei. Damit wird die Trias „Logik - Layout - Inhalt“ in dem Wuppertaler Studiengang „Editions- und Dokumentwissenschaften“ vollständig abgebildet und ist in Deutschland einmalig.

Hinzu kommen schließlich noch elementare juristische Kenntnisse (Medienrecht). Damit bieten wir Ihnen, die Sie schon durch eine Textwissenschaft entflammt sind und noch mehr wollen, eine Fortsetzung eines typischerweise grundständigen philologischen Studiums in vier verschiedenen Kompetenzbereichen an zur Erweiterung oder Neuanlage Ihrer:

  1. editionsphilologischen Kernkompetenzen,
  2. dokumenttheoretischen und medientechnologischen Kompetenzen,
  3. mediengestalterischen und schließlich
  4. medienrechtlichen Kompetenzen.

Zugangsvoraussetzung und Bewerbung

Die formalen Zugangsvoraussetzungen für diesen Studiengang sind ein abgeschlossenes, mindestens sechssemestriges Hochschulstudium (180 ECTS) mit einem Bachelor-Abschluss, in dem mindestens eine Textwissenschaft erfolgreich studiert wurde im Umfang von mindestens 60 ECTS und einer Gesamtnote nicht schlechter als 2,5. Ausnahmen sind möglich, bedürfen aber einer vorgängigen Genehmigung durch den zuständigen Prüfungsausschuss „Editions- und Dokumentwissenschaft“. An diesen richten Sie in jedem Falle Ihre schriftlich-postalische Bewerbung zu Händen von Prof. Dr. Wolfgang Lukas (Fachbereich A / Germanistik, Gaußstr. 20, 42119 Wuppertal) und parallel dazu online an das Studierendensekretariat. Studienbeginn ist grundsätzlich das Wintersemester.

Die Bewerbungsfrist endet am 30. September.

Studieninhalte und Studienverlauf

Es gibt einen philologischen Kernbereich (Pflicht), der um einen Profilbereich (Wahlpflicht) mit philologischer oder medientechnologischer Schwerpunktsetzung ergänzt wird. Im Kernbereich sind mit insgesamt 44 Leistungspunkten zu studieren:

  • Modul P I: Editionswissenschaftliche Grundlagen
  • Modul P II: Archiv, Recherche und Recht
  • Modul P III: Materialität und Medialität
  • Modul P IV: Methoden und Praktiken des Edierens

Im philologischen bzw. medientechnologischen Profilbereich sind drei Wahlpflichtmodule mit insges. 36 Leistungspunkten zu studieren: Die vorgeschriebene Kombination – zwei Wahlpflichtmodule aus dem gewählten Schwerpunktbereich + eines aus dem nicht gewählten Bereich – gewährleistet dabei die angestrebte Verzahnung von Philologie und Informationsverarbeitung, die in diesem Studiengang modellhaft realisiert ist. Es werden die folgenden Module im philologischen Profil angeboten:

  • Modul WP I: Literatur- und kulturwissenschaftliche Kontexte
  • Modul WP II: Ältere (deutsche, lateinische, biblische) Literatur
  • Modul WP III: Edieren in verschiedenen Disziplinen: Philosophie / (Wissenschafts-)Geschichte / Theologie / Kunstgeschichte
  • Modul WP IV: Dokumenttheorie

Es werden die folgenden Module im medientechnologischen Profil angeboten:

  • Modul WP V: Typographie und Layout
  • Modul WP VI: Elektronisches Publizieren
  • Modul WP VII: Edition von multimedialen Dokumenten
  • Modul WP VIII: Digitale Medienproduktion

Abschlüsse und Perspektiven

Mit dem erfolgreichen Abschluss eines Masterstudiums erreichen die Studierenden den akademischen Grad eines Master of Arts (M.A.). Er weist nicht nur in Deutschland eine höhere wissenschaftliche Qualifikation nach, sondern auch in vielen anderen Staaten der EU. Der M.A.-Abschluss ist die Voraussetzung für die Aufnahme einer Promotion. Auf jeden Fall gibt Ihnen dieser Theorie und Praxis integrierende Studiengang genug Raum sowohl für eine praktische als auch für eine wissenschaftsorientierte Schwerpunktsetzung.

Berufsfelder

Wir vermitteln Schlüsselqualifikationen für alle professionell Texte und Dokumente verarbeitenden Berufe. Da der ganze Medien- und Kommunikationsbereich eine außerordentliche Nachfrage nach Fachspezialisten entwickelt, gibt es einen zunehmenden Bedarf an wissenschaftlich ausgebildeten Experten in Gesellschaft, Kultur, Politik und Wirtschaft - insbesondere für Tätigkeiten in Verlagen,
(Literatur-) Archiven, Bibliotheken, Museen, Redaktionen, Medienunternehmen, Stiftungen und vielen Bereichen des Kulturmanagements. Zudem dient der Masterstudiengang „Editions- und Dokumentwissenschaft“ dazu, die Eingangsvoraussetzung für eine weiterführende wissenschaftliche Karriere mit dem Ziele der Promotion zu erwerben, die z.B. im Rahmen des Wuppertaler Zentrums für Graduiertenstudien (ZGS) gefördert werden kann.

Flyer zum Studiengang (PDF) >

Kontakt



Für die philologische Ausrichtung:


Prof. Dr. Wolfgang Lukas
Germanistik / Neuere deutsche Literaturgeschichte


Raum: Campus Grifflenberg, O.08.21
Telefon: 0202 439-2151
Sprechstunde: Di 15:00-17:00
Email: wlukas@no-spamuni-wuppertal.de

Sekretariat:


Raum: Campus Grifflenberg, O.08.20
Telefon: 0202 439-2357 /-2150
Email: seklukas@uni-wuppertal.de


Für die medientechnologische Ausrichtung:


Prof. Dr. Karl-Heinrich Schmidt
Druck- und Medientechnologie


Raum: Campus Freudenberg, FD.02.14
Telefon: 0202 439-1141
Sprechstunde: Do 13:30-14:30
Email: karl-heinrich.schmidt@no-spamdmt.uni-wuppertal.de


Zentrale Studienberatung (ZSB)

Gaußstr. 20
42119 Wuppertal
Telefon: 0202 439–2595
Informationszentrum
Campus Grifflenberg, B.05.01

Weitere Informationen zum Studiengang erhalten Sie auf der Webseite der Universität.
Zur Webseite >

 

 

Studienprofil-19-34627

 

xStudy.EU
powered by
studieren.de
Save Course Profile