2007 - 2017
© xStudy SE
Societas Europaea

European Economic Studies

College of Europe Brügge

© College of Europe Brügge
© College of Europe Brügge
© College of Europe Brügge
University related information
 

Das College of Europe – einzigartig in Europa

Das College Europe ist das älteste Institut für postgraduale Europastudien und gilt bis heute als Kaderschmiede für EU-Institutionen und in Brüssel tätigen Organisationen und Unternehmen. An den beiden Standorten Brügge und Natolin absolvieren jedes Jahr 400 Studierende aus über 40 Ländern das intensive und praxisorientierte Studienprogramm. Während des zehnmonatigen bilingualen Aufbaustudiums werden die Studierenden von internationalen Spezialisten aus Wissenschaft, Verwaltung und Wirtschaft optimal auf ihre berufliche Zukunft vorbereitet. Konferenzen mit Persönlichkeiten der europäischen Politik sowie Workshops, Simulationen und Exkursionen runden das akademische Programm ab. Das gemeinsame Leben und Lernen steht im Mittelpunkt des Studienalltags und macht das College zu einem einzigartigen Ort gelebter Toleranz und europäischer Verständigung.

Master of Arts in European Economic Studies (Brügge/Belgien)

Die Studierenden im Bereich Wirtschaft können sich zwischen zwei Studienschwerpunkten entscheiden, die beide bilingual in französischer und englischer Sprache unterrichtet werden:

  • European General Economic Studies
    Dieser Studienschwerpunkt richtet sich an Absolventen der Wirtschaftswissenschaften. Im ersten Semester wird ein umfassendes Wissen über die Europäische Integration vermittelt. Dabei werden der Prozess der Integration, die einzelnen Politikbereiche, Marktmechanismen und Marktregulierung behandelt. Im zweiten Semester spezialisieren sich die Studierenden zusätzlich durch frei wählbare Veranstaltungen und ihre Masterarbeit. Während des gesamten Jahres belegen die Studierenden zudem Kurse in Allgemeinen Europastudien. Ausgewählte Studierende dieses Studienschwerpunktes können zusätzlich die Spezialisierung European Law and Economic Analysis (ELEA) wählen, die auch Studierenden des Masters of European Law offensteht. Die Studierenden wählen Kurse aus dem jeweils anderen Fachgebiet und erhalten in gemeinsamen Veranstaltungen eine Einführung in die rechtlichen und wirtschaftlichen Aspekte von Wettbewerb und Regulierung. Mit diesem kombinierten wirtschaftlich-rechtswissenschaftlichen Ansatz werden hochaktuelle Themen analysiert, welche die Bereiche Recht und Wirtschaft gleichermaßen berühren. Seit dem akademischen Jahr 15/16 gibt es weiterhin die Spezialisierung EPPA. Sie bietet Studierenden aus den Fachbereichen Wirtschaft sowie Politik die Möglichkeit, sich in Theorie und Praxis damit auseinanderzusetzen, wie Public im 21. Jahrhundert effektiv gedacht und gestaltet werden kann.

  • European Economic Integration and Business
    Kern dieses Studienschwerpunktes sind die vielfältigen Interaktionsarten von Unternehmen und der Europäischen Union. Dabei wird wirtschaftliche Analyse mit dem Verständnis wirtschaftlicher Prozesse und Unternehmensstrategie verbunden. Als Vorbereitung auf das Studienprogramm absolvieren alle Teilnehmer vor Beginn des Semesters einen Intensivkurs in Mikroökonomie und Europarecht. Die Pflichtveranstaltungen im ersten Semester behandeln Europäische Wirtschaftspolitik mit dem besonderen Schwerpunkt Europäische Wirtschaftsintegration, Binnenmarkt und Europäische Unternehmensstrategie. Im zweiten Semester stehen Unternehmenspolitik, Unternehmensführung in der erweiterten EU und Fallstudien auf dem Programm. Darüber hinaus können sich die Studierenden mit frei wählbaren Veranstaltungen und der Masterarbeit weiter spezialisieren.

Weitere Studiengänge am College of Europe:

College of Europe in Brügge(Belgien)

College of Europe in Natolin (Polen)

Kosten

Die Studiengebühren für ein Studium in Brügge beinhalten alle Kosten für Lehre, Unterkunft und Verpflegung und belaufen sich auf z. Zt. 24.000 Euro. Stipendien stehen in großem Umfang zur Verfügung. Zudem besteht die Möglichkeit auf eigene Kosten am College zu studieren.

Finanzierung

Deutsche Bewerber haben die Möglichkeit parallel zur Bewerbung um den Studienplatz ein Stipendium zu beantragen. Die Stipendien decken in der Regel die Kosten für die Lehre am College of Europe von derzeit 16.000 Euro. Die Studierenden sind während ihres Aufenthalts in Students-Residences untergebracht und werden voll verpflegt. Diese Kosten für Unterkunft und Verpflegung in Höhe von 8000 Euro sind von den Studierenden in der Regel selbst zu tragen.

Bewerbung

Unabhängig von der Finanzierungsbereitschaft müssen alle Bewerber das Auswahlverfahren bei der Europäischen Bewegung Deutschland e.V. durchlaufen, das für die Vergabe der insgesamt 40 deutschen Studienplätze und Stipendien zuständig ist. Neben Bundesbürgern können sich auch ausländische Interessenten bewerben, die ihr Studium in Deutschland absolviert haben. Interessenten aus anderen EU-Staaten ohne deutschen Hochschulabschluss reichen ihre Bewerbungen bei den Auswahlkommissionen in ihren Heimatländern ein. Direkt beim College of Europe können sich nur Interessenten aus Nicht-EU-Staaten bewerben.

Bewerbungsschluss (online) ist der 18. Januar.

Kontakt

Ansprechtpartnerin bei der Europäischen Bewegung Deutschland e.V.: Monika Wagner

Europäische Bewegung Deutschland e.V.
Sophienstraße 28/29 – D-10178 Berlin
Telefon: +49-30-3036201-12
Fax: +49 30 3036201-19
E-Mail: monika.wagner@no-spamnetzwerk-ebd.de 
Europäische Bewegung Deutschland e.V. >

Adressen des College of Europe

College of Europe Brügge
Dijver 11
B-8000 Brugge, Belgium
Telefon: +32 50 47 74 77
Fax: +32 50 47 71 10
E-Mail: info@coleurope.eu

Weitere Informationen erhalten Sie direkt beim College of Europe.
Zur Webseite >

 

 

Studienprofil-3170-34000

 

xStudy.EU
powered by
studieren.de
Save Course Profile