2007 - 2019
© xStudy SE
Societas Europaea

Freie Kunst (Akademiezeugnis / Meisterschüler)

Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg

© AdBK Nürnberg
© AdBK Nürnberg
© AdBK Nürnberg
University related information
 

Das Studium an der AdBK Nürnberg ist je nach Studiengang in unterschiedlichen künstlerischen Klassen organisiert. Die ersten Studiensemester der freien und angewandten Klassen sind von der sogenannten Basislehre (Grundlagen der Gestaltung – Prof. Eva von Platen-Hallermund) begleitet.

Das Studium der Freien Kunst und Angewandten Kunst ist nicht modularisiert. Unter der Leitung eines Professors oder einer Professorin sind die Studierenden unterschiedlicher Semester im Klassenverbund organisiert und können ihre Arbeitszeiten in den Ateliers, Werkstätten, Seminaren und Vorlesungen mit der größtmöglichen Freiheit selbst einteilen. Nach maximal 12 Semestern schließt das Studium mit dem Akademiezeugnis oder der Auszeichnung des Meisterschülers ab.

Das Studium Lehramt Kunst am Gymnasium kann in allen freien Klassen absolviert werden und ist an der AdBK Nürnberg modularisiert. Neben den allgemeinen Aufnahmebedingungen wird die allgemeine Hochschulreife vorausgesetzt. Die Studienhöchstdauer beträgt 14 Semester. Das Studium endet mit dem Semester, in dem die Erste Staatsprüfung erfolgreich abgeschlossen wird.

Eine Bewerbung ist in folgenden Klassen möglich:

  • Freie Kunst (Prof. Heike Baranowsky)
  • Grafik Design / Visuelle Kommunikation (Prof. Holger Felten und Friederike Girst)
  • Freie Kunst und Kunsterziehung (Prof. Jochen Flinzer)
  • Freie Kunst mit Schwerpunkt Malerei (Prof. Michael Hakimi)
  • Freie Malerei (Nachfolge Prof. Thomas Hartmann)
  • Freie Malerei (Prof. Susanne Kühn)
  • Bildende Kunst (Prof. Marko Lehanka)
  • Freie Kunst / Gold- und Silberschmieden (Prof. Suska Mackert)
  • Freie Malerei und Kunstpädagogik (Prof. Michael Munding)
  • Bildhauerei  (Prof. Michael Stevenson)
  • Fotografie (Prof. Juergen Teller)

Zulassungsvoraussetzungen

Voraussetzung für das Studium an der Akademie ist eine ausgeprägte künstlerisch-kreative Begabung für die gewählte Fachrichtung. Die Professorinnen und Professoren der Akademie bieten daher Mappenberatungen für Studieninteressierte an. Gerne können Sie individuelle Termine direkt mit den Lehrenden vereinbaren! Die Teilnahme an der Mappenberatung ist keine Voraussetzung für eine erfolgreiche Bewerbung.

Die Kunstakademie in Nürnberg

Die Kunstakademie in Nürnberg bietet jenen Denk- und Handlungsraum, in dem vermeintliche Selbstverständlichkeiten ergründet und Ungewissheiten künstlerisch produktiv gewendet werden können. In einem offen definierten Ausbildungsangebot suchen wir ein breites Spektrum von Formen und Ausprägungen zeitgenössischer künstlerischer Praxis zu ermöglichen und diese im jeweiligen gesellschaftlichen und historisch-kritischen Zusammenhang zu verorten. Denn Akademie, das meint für uns überdies die Auseinandersetzung mit ›der‹ Geschichte und Theorie der Kunst, ganz im Sinne einer berühmten Maxime, die ein eher un-akademischer Künstler vor bald 150 Jahren geprägt hat: »wissen, um zu können« (Gustave Courbet). Dabei bieten insbesondere die einzelnen Klassen jenen produktiven Rahmen, in dem sich die zentralen Leitbilder des Studiums verwirklichen lassen: Befragung und Infragestellung, Exploration und – zumal mit einer Vielzahl von Werkstätten und Ausstellungsmöglichkeiten – Experiment, offener Diskurs sowie respektvoller Dissens, (Selbst)Ermächtigung und (Selbst)Befähigung. Insofern ermöglicht das Studium an unserer Akademie – gleich ob ›frei‹, ›angewandt‹ oder ›kunstpädagogisch‹ (letztlich verbindet unsere Studiengänge mehr, als sie trennen würde) – die Entwicklung einer eigenen künstlerischen Haltung, zugleich aber auch die Entfaltung einer eigenständigen Persönlichkeit. Hierzu gehört auch die stetige, aktuelle Befragung der eigenen Position und ihr Verständnis als Teil eines grundlegend internationalisierten Arbeitsfeldes, dessen Vielfältigkeit auch der eigenen Praxis ein erweitertes Gebiet künstlerischer Handlungsformen eröffnet.

Die künstlerischen Klassen sind auf einem gemeinsamen Campus mit großen Ateliers untergebracht. In den Werkstätten werden alle relevanten Techniken unterrichtet.

Berufsperspektiven

Mit Kunst – Transfer – Praxis und LEONARDO – Zentrum für Innovation und Kreativität bietet die AdBK Nürnberg gleich zwei einzigartige und innovative Programme zur künstlerischen Professionalisierung an.

Das Programm Kunst – Transfer – Praxis unterstützt die Entwicklung autonomer wie kollektiver Arbeitsweisen und Ausstellungspraktiken sowie die strategische (Selbst-)Positionierung in einem dynamischen und global vernetzten Kunstsystem. Das Angebot fokussiert auf die Kernstrategien Professionalisierung, Vernetzung und Beratung. Mithilfe dieses Netzwerkes können wichtige Kontakte geknüpft werden. Studierende erhalten die nötigen Informationen zum Umgang mit Galeristen, potenziellen Sponsoren oder auch privaten Kunden.

Gemeinsam mit der Technischen Hochschule Nürnberg und der Hochschule für Musik hat die AdBK Nürnberg das hochschulübergreifende LEONARDO – Zentrum für Kreativität und Innovation gegründet. Das Konzept setzt darauf, dass neue Arbeitstechniken und Methoden für Kreativitäts- und Innovationsprozesse durch die multidisziplinäre Kollaboration entstehen. Kreativität ist eine Schlüsselkompetenz der Zukunft und für Innovationen in Forschung, Wirtschaft, Gesellschaft und Kultur unverzichtbar

Kontakt

Akademie der Bildenden Künste Nürnberg
Bingstr. 60, 90480 Nürnberg
Telefon: +49 911 940 40
Fax: +49 911 940 41
info@no-spamadbk-nuernberg.de

Bei Fragen bezüglich Bewerbung, Zulassung und Studentenservice für alle Fachrichtungen wenden Sie sich bitte an das Sekretariat der Akademie:

Constanze Boscher
Sekretariat
Telefon: +49 911 9404142
boscher@no-spamadbk-nuernberg.de

Brigitte Bredl
Sekretariat
Telefon: +49 911 9404115
bredl@no-spamadbk-nuernberg.de

Weitere Informationen erhalten Sie direkt auf der Webseite zum Studiengang.
Zur Webseite >

 

 

Studienprofil-7-706

 

xStudy.EU
powered by
studieren.de
Save Course Profile