2007 - 2017
© xStudy SE
Societas Europaea

Gesundheitspädagogik, Master of Arts (M.A.)

HSD Hochschule Döpfer

© HS Döpfer
© HS Döpfer
© HS Döpfer
University related information
 

Art des Studiums: Teilzeitstudiengang
Studienbeginn: Wintersemester 2017/18
Regelstudienzeit: 5 (4,5) Semester
Abschlussgrad: Master of Arts (M.A.)
Credits: 90 ECTS-Punkte (CP)
Studierendenanzahl: ca. 30 pro Semester
Gebühren: 450 EUR pro Monat
(Die Studiengebühr beinhaltet alle für den Studiengang anfallenden Gebühren)
Studienorganisation: Der Präsenzunterricht findet 6x pro Semester jeweils von Freitag bis Sonntag statt.
(Fr 5 Std. / Sa 10 Std. / So 5 Std.).

Studiengang M.A. Gesundheitspädagogik

Der Masterstudiengang Gesundheitspädagogik bereitet die Studierenden auf die Tätigkeit einer pädagogischen Fachkraft, eines Praxisanleiters, Mentors und/oder Tutors vor.

Ebenso befähigt der Studiengang zu einer Tätigkeit als Gutachter und/oder Berater im Gesundheitswesen, einer Tätigkeit in der Personal- und Organisationsentwicklung von Gesundheitsunternehmen, Vereinen, Krankenkassen, Gesundheits- und Sozialeinrichtungen, Präventionsstellen, Organisationen der freien Wohlfahrtspflege und Jugendhilfe, in Heimen, sozialen Beratungsstellen u.a..

Studieninhalte M.A. Gesundheitspädagogik

Das Studienprogramm M.A. Gesundheitspädagogik befähigt nach erfolgreichem Abschluss

  • sich auf der Basis fundierter theoretischer Kenntnisse mit berufspolitischen und pädagogischen (erziehungswissenschaftlichen) Theorien kritisch auseinanderzusetzen und den Zusammenhang zur pädagogischen Tätigkeit herzustellen
  • zur Teamfähigkeit und Empathie gegenüber anderen in Bezug auf die Rolle als pädagogische Fachkraft in beruflicher Ausbildung, Fort- und Weiterbildung
  • zur Evaluation der Effektivität des eigenen professionellen Handelns und zur Anpassung bzw. Entwicklung neuer Strategien
  • zur Erkenntnis der gesellschaftlichen Entwicklungen
  • zur (Mit-)Arbeit in der wissenschaftlichen Forschung durch Kenntnis verschiedener Forschungsmethoden
  • zur Integration des Wissens in komplexere Zusammenhänge sowie zu verantwortungsbewusstem Handeln und zivilgesellschaftlichem Engagement und bürgerschaftlicher Teilhabe
  • zum selbstständigen Vertiefen von fachlich und pädagogisch-didaktischem Wissen

Der Masterstudiengang Gesundheitspädagogik bereitet die Studierenden auf die Tätigkeit einer pädagogischen Fachkraft, eines Praxisanleiters, Mentors und/oder Tutors vor. Ebenso befähigt der Studiengang zu einer Tätigkeit als Gutachter und/oder Berater im Gesundheitswesen, einer Tätigkeit in der Personal- und Organisationsentwicklung von Gesundheitsunternehmen, Vereinen, Krankenkassen, Gesundheits- und Sozialeinrichtungen, Präventionsstellen, Organisationen der freien Wohlfahrtspflege und Jugendhilfe, in Heimen, sozialen Beratungsstellen u.a..

Modulübersicht

Module 1-5 bei Zugang mit pädagogischem Bachelor

  • Anatomie
  • Physiologie
  • Innere Medizin
  • Orthopädie / Chirurgie
  • Neurologie / Psychatrie

Module 1-5 bei Zugang mit Bachelor im Gesundheitswesen

  • Medizinpädagogik
  • Fachdidaktik
  • Erwerb von Lehrerkompetenz
  • Erwachsenenbildung
  • Schulrecht

Gemeinsame Module ab dem zweiten Semester:

  • Pädagogisch-psychologische Diagnostik und Analyse
  • Qualitative und quantitative Forschung
  • Funktionelle Anatomie
  • Pathophysiologie
  • Biochemie/Biophysik
  • Pharmakologie
  • Individualisierung und Persönlichkeitsförderung

Berufspraktische Orientierung

  • Studienbegleitende Unterrichtspraktika im 2. und 3. Semester für die Reflexion der praktischen Erfahrungen und deren Relevanz für die theoretischen und fachlichen Inhalte
  • In den Unterrichtsprojekten im 2. und 3. Semester setzen die Studierenden in einem Umfang von 125 Stunden (5 ECTS- Punkte) ihre in der Berufsfachschulausbildung und den Modulen erworbenen Kenntnisse um, dokumentieren und evaluieren ihre Tätigkeiten und reflektieren die Ergebnisse in Studiengruppen
  • Vor Beginn der Praxisprojekte erhalten die Studierenden konkrete Aufgabenstellungen zur Erstellung ihrer Praxisberichte und Lehrsequenzen
  • Die Einrichtungen erhalten die Aufgabenstellung im Vorfeld in schriftlicher Form und müssen die Förderung ihres "Praktikanten" in der Ausübung der Aufgabenstellungen bestätigen
  • Eine durchgehende tutorielle Begleitung des Studierenden durch die Hochschule unterstützt den Studierenden zusätzlich, die Anwendung und Reflektion der erworbenen Kompetenzen in der beruflichen Praxis üben und ausführen zu können
  • Während der Praxisprojekte erfolgt der stetige Austausch mit Professoren auch über die üblichen Bürozeiten hinaus über die hochschuleigene Plattform
  • Moderation von Gruppendiskussionen zum allgemeinen Erfahrungsaustausch zwischen den Studierenden

Studienorganisation des Teilzeitstudiums

Die Studieninhalte werden nicht nur durch klassische Präsenzveranstaltungen gelehrt, sondern stehen den Studierenden als Online-Vorlesungen zusätzlich digital zur Verfügung.

Zu jeder Präsenzveranstaltung und digitalen Vorlesung bekommen die Studierenden Lernaufgaben, deren Bearbeitung mit einem Workload im Umfang der jeweiligen Veranstaltung angesetzt wird. Die Bearbeitung wird von den Lehrenden begutachtet, Feedback dazu gegeben und kreditiert.

Zulassungsvoraussetzungen

Formale Zulassungsvoraussetzung für das Studium M.A. Gesundheitspädagogik ist gemäß §49 Absatz 6, HZG NRW der Nachweis eines ersten berufsqualifizierenden Bachelorabschluss im therapeutischen oder pflegerischen Bereich mit mind. 210 ECTS-Punkten oder vergleichbar (z.B. Bachelorabschluss in in Logopädie, Ergotherapie, Patholinguistik, Physiotherapie, Präklinische Versorgung & Rettungswesen, Angewandte Gesundheitswissenschaften, u.a.).

Der Masterstudiengang kann sowohl mit Bachelorabschlüsse im pädagogischen Bereich ebenso wie mit einem Bachelorabschlüsse aus dem Gesundheitswesen absolviert werden, wobei sich dir Module in den ersten zwei Semestern dabei teilweise unterscheiden (siehe Studienplanung).

Kosten

Die HSD ist eine private Hochschule, die zwar staatlich anerkannt, jedoch nicht staatlich finanziert wird. Daher entstehen für das Masterstudium monatliche Gebühren in Höhe von 450,00 EUR. Die Studiengebühr beinhaltet bereits alle für den Studiengang anfallenden Gebühren.

Es ist uns sehr wichtig, allen Studieninteressierten, unabhängig von ihrer wirtschaftlichen Lage, einen Zugang zu diesem Studium zu ermöglichen. Daher unterstützen wir Sie gerne beratend zu möglichen Finanzierungswegen Ihres Studiums.

Bewerbungsfristen

Bewerbungen sind laufend möglich. Die Aufnahme ins Studium ist abhängig von der Anzahl geeigneter Bewerber auf die Studienplätze.

Kontakt

HSD Hochschule Döpfer GmbH
Waidmarkt 3 und 9
50676 Köln

Tel: +49 (0)221 126 125-0
Fax: +49 (0)221 126 125-19
eMail: kontakt@no-spamhs-doepfer.de

Weitere Informationen erhalten Sie direkt auf der Webseite der Hochschule.
Zur Webseite >


Grundsätze der Hochschule Döpfer

»Thinking outside the box« – Wir bilden unsere Studierenden weit über das reine Fachwissen hinaus aus und sensibilisieren sie für den Blick über den Tellerrand. Unsere Absolventinnen und Absolventen denken interdisziplinär, vernetzt und lösungsorientiert.

Kleine Studierendengruppen ermöglichen ein qualitativ hochwertiges Lernen in persönlicher Atmosphäre. Unsere Professorinnen und Professoren kennen ihre Studierenden persönlich und können jede Einzelne und jeden Einzelnen individuell fördern.

Individuelle Rund-um-Betreuung – Persönliche Studientutorinnen und -tutoren sowie Mentorinnen und Mentoren begleiten unsere Studierenden durch das komplette Studium und stehen ihnen beratend und betreuend, auch außerhalb der Sprechzeiten, zur Seite.

Beste Berufsaussichten für unsere Absolventinnen und Absolventen durch arbeitsmarktorientierte Studiengangsplanung, Lehrinhalte und -methoden, Praxisorientierung sowie vielfältige Unternehmenskontakte der Hochschule Döpfer.

Flexible Studiengangsgestaltung ermöglicht die Berücksichtigung individueller Situationen, wie z.B. Anerkennungspraxis, Zeitstruktur, Förderungs- und Vermittlungsmöglichkeiten etc.

Interne Kommunikationsstrukturen bewirken hohe Identifikationsmöglichkeiten mit dem Studienumfeld und wechselseitige Motivierung bzw. Unterstützung der Studierenden untereinander.

Höchste Qualitätsanforderungen – Die kontinuierliche Qualitätssteigerung genießt höchste Priorität – sowohl übergeordnet für die gesamte Hochschule als auch speziell abgestimmt auf die einzelnen Studiengänge.

Wissenschaft und Forschung – Die Hochschule Döpfer steht für anwendungsbezogene Wissenschaft und Forschung sowie wissenschaftlich fundierte Praxis.

 

 

Studienprofil-2523-2754

 

xStudy.EU
powered by
studieren.de
Save Course Profile