2007 - 2017
© xStudy SE
Societas Europaea

International Master in Sociolinguistics and Multilingualism

Joint-Degree-Programm der Johannes Gutenberg-Universitäten Mainz und der Vytautas Magnus Universität Kaunas (Litauen), in Kooperation mit den Universitäten Stockholm (Schweden) und Tartu (Estland)

© Uni Mainz
Modulplan
Kooperationspartner
University related information
 

Das Masterprogramm International Master in Sociolinguistics and Multilingualism, kurz SoMu, ist ein joint degree der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und der Vytautas Magnus Universität Kaunas (Litauen), in Kooperation mit den Universitäten Stockholm (Schweden) und Tartu (Estland). Er wird ab dem Wintersemester 2013/14 jeweils zum Wintersemester angeboten und ist zulassungsfrei. Außer den zu entrichtenden Bewerbungsgebühren von 50 EUR und den AStA-Beiträgen der Universitäten fallen keine Studiengebühren an. Die Unterrichtssprache ist Englisch.

Jeder Studierende dieses Masters verbringt das erste Semester in Kaunas, das zweite in Mainz und das dritte wahlweise in Stockholm oder Tartu. Das vierte Semester wird schließlich dort verbracht, wo der/die Betreuer/in der Masterarbeit angestellt ist.

Studiengegenstand

Die Studieninhalte behandeln multi- und soziolinguistische Themen des Sprachraums „Ostsee“, wie beispielsweise sprachliche Variation, Identität, Nationalsprachen vs. Minderheiten- und Migrantensprachen, soziale, linguistische und regionale Einflussfaktoren, historisches Erbe, das Verhältnis zwischen Individuum, Gruppe, Nation und Gesellschaft und die daraus resultierende Beziehung von Sprachgebrauch und gesellschaftlicher Struktur.

Durch den Fokus auf den Sprachraum Ostsee werden Sprachen verschiedener Sprachfamilien behandelt. Im Ostseeraum sind finno-ugrische, baltische und germanische Sprachen angesiedelt und bilden gemeinsam eine interessante Sprachlandschaft aus Klein- und Kleinstsprachen, die historisch eng miteinander verbunden sind und untereinander einen intensiven Kontakt pflegen.

Gute Gründe für SoMu

Mehrsprachigkeit gewinnt weltweit immer mehr an Bedeutung – und mit ihr gegenseitiges Verständnis, Toleranz, Mobilität und Flexibilität. An sich ist Mehrsprachigkeit kein neues Phänomen, denn sie prägt seit jeher die Gesellschaft und das Weltgeschehen. Doch die Immigration und globale Vernetzung wächst stetig und auch Ausbildung und Beruf fordern und/oder beinhalten immer mehr internationale Mobilität. Des Weiteren sind kulturelle Austauschprogramme gefragt wie nie zuvor. Die intensive Interaktion verschiedener Sprachen und Kulturen ist heutzutage in vielen gesellschaftlichen Bereichen verankert, sei es durch Handelsbeziehungen, Emigration oder Urlaubsreisen. Jeder wird folglich fast unweigerlich mit einer Kultur- und Sprachvarietät konfrontiert, die „bunter“, vielfältiger und an Einflussfaktoren zahlreicher kaum sein könnte. Die heutigen Entwicklungen bewegen sich also zwischen Altbekanntem und Neuem, zwischen Geradlinigkeit und Komplexität, vom Individuum bis hin zur Gesellschaft. Gemessen am öffentlichen Interesse und an der Nachfrage in der Gesellschaft, trifft dieses neue Masterprogramm genau ins Schwarze.

Die Vorteile des SoMu

Schlage mehrere Fliegen mit einer Klappe! Der "International Master of Sociolinguistics and Multilingualism" bringt Vorteile und große Chancen: Die Studierenden…

  • … lernen viel über den europäischen Multilingualismus im Ostseeraum und über seine sozialen
        Dynamiken und seinen kulturellen, politischen und sozioökonomischen Einfluss
  • … erhalten globale und fächerübergreifende Kompetenzen
  • … sammeln in mindestens zwei und bis zu drei Semestern Auslandserfahrung
  • … sammeln interkulturelle Kompetenzen und Erfahrungen
  • … erlangen Fremdsprachenkompetenzen in weniger verbreiteten Fremdsprachen (Litauisch, Estnisch, Schwedisch)
  • … zahlen keine Studiengebühren
  • … haben die Möglichkeit, finanzielle Unterstützung in Form von Stipendien etc. zu erhalten
  • … erhalten einen außergewöhnlichen und internationalen Hochschulabschluss
  • … erhalten internationale Mobilität – während und nach dem Studium!

Für nähere Informationen:

Informationspräsentation zum Herunterladen (PDF) >
Broschüre zum Studiengang (PDF) >
Video-Tutorial >

Kontakt

Bei Fragen zu Studieninhalten
Univ.-Prof. Dr. Anneli Sarhimaa
Jakob-Welder-Weg 18 (Philosophicum)
55099 Mainz
Tel.: 0049 6131/39-23081
E-Mail: sarhimaa@no-spamuni-mainz.de

Bei Fragen zum Bewerbungsverfahren
Eleonore Kruse (M.A.)
Jakob-Welder-Weg 18 (Philosophicum)
55099 Mainz
Tel.: 0049 6131/39-23082
E-Mail: kruse@no-spamuni-mainz.de

Weitere Informationen zum Studiengang erhalten Sie auf der Webseite der Universität
Zur Webseite >

 

 

Studienprofil-320-38127

 

xStudy.EU
powered by
studieren.de
Save Course Profile