2007 - 2018
© xStudy SE
Societas Europaea

Land- und Ernährungswirtschaft - Lebensmittelmanagement (dual), Bachelor of Arts

Berufsakademie Sachsen - Staatliche Studienakademie Dresden (University of Cooperative Education)

©Robert Kneschke - stock.adobe.com
© BA Sachsen Dresden
© Saklakova - Fotolia
University related information
 

Studienstart am 01. Oktober 2019

Mit Ihrem Interesse für Lebensmittel, Ernährung, der Erzeugung und Verarbeitung von Lebensmitteln treffen Sie als „Bachelor of Arts Lebensmittelmanagement“ in den Unternehmen der Ernährungswirtschaft die richtigen kaufmännischen Entscheidungen in den Bereichen Einkauf, Produktion, Vertrieb, Marketing und planen die Produktinnovationen von morgen.

Das Studium “Lebensmittelmanagement“ ist so facettenreich wie das Lebensmittelangebot selbst. Nach Aussage des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL, 2016) kann man in Deutschland aus einem Angebot von ca. 160.000 verschiedenen Lebensmitteln auswählen.

An der Studienakademie Dresden betrachten Sie die Entstehung der Produkte beim Landwirt, die Verarbeitung in der Lebensmittelindustrie, den Umschlag beim Handel bis hin zum sicheren und genussvollen Verzehr bei den Verbraucherinnen und Verbrauchern. Entlang der gesamten Wertschöpfungskette braucht es Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die über solides betriebswirtschaftliches Know-how verfügen, aber auch die Besonderheiten der Ernährungswirtschaft verstehen.

Kernattribute der Studienrichtung

Solide betriebswirtschaftliche Qualifizierung mit vertiefenden Kenntnissen:

  • bei der Erzeugung, Verarbeitung und Vermarktung von Lebensmitteln
  • des Beschaffungs-, Handels- und Vertriebsmanagements
  • bei der Bewertung der Lebensmittelqualität
  • des Innovationsmanagements und der Produktentwicklung

Mit einem Umsatz von über 171 Mrd. Euro ist die Ernährungsindustrie der drittgrößte Industriezweig Deutschlands. Mit über 580.000 Beschäftigten stellen die Unternehmen eine stabile Säule der Wertschöpfung in Deutschland dar und sind unverzichtbar für Wohlstand und Stabilität. Der Bedarf an gut ausgebildeten Fachkräften wird auch in den kommenden Jahren weiter steigen.

Die Studienrichtung Lebensmittelmanagement schließt mit dem Abschluss "Bachelor of Arts" und 180 ECTS-Credits ab. Eine Akkreditierung ist in Vorbereitung.

Der modulare Aufbau des Studiums verbunden mit der Anwendung des ECTS (European Credit Transfer System) erleichtert den Studienortwechsel im europäischen Rahmen und erhöht den Anteil von Studierenden aus dem Ausland.

Einsatzmöglichkeiten der AbsolventInnen

Mit einem Umsatz von über 171 Mrd. Euro ist die Ernährungsindustrie der drittgrößte Industriezweig Deutschlands. Mit über 580.000 Beschäftigten stellen die Unternehmen eine stabile Säule der Wertschöpfung in Deutschland dar und sind unverzichtbar für Wohlstand und Stabilität.

Der Bedarf an gut ausgebildeten Fachkräften wird auch in den kommenden Jahren weiter steigen.

Mögliche Einsatzgebiete der Absolventinnen und Absolventen u.a. Managementaufgaben in den Bereichen:

  • Einkauf, Vertrieb und Produktion
  • Marketing, Innovationsmanagement und Produktentwicklung
  • Assistenz der Geschäftsführung, Projektmanagement
  • Kostenrechnung, Controlling
  • Personalwesen
  • Berufliche Selbständigkeit

Die Vorteile des Studiums an der Berufsakademie

  • Studium im Wechsel von Theorie und Praxis
  • Kurze Studiendauer - in drei Jahren zum Diplom- oder Bachelorabschluss
  • Studium in kleinen Gruppen
  • Hohe Akzeptanz in der Wirtschaft
  • Sehr gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt
  • Praxis- und Studienaufenthalt im Ausland möglich
  • Finanzielle Unabhängigkeit durch Ausbildungsvergütung
  • Keine Studiengebühren

Praxispartner

Eine große Anzahl der in Sachsen ansässigen und wachsenden mittelständischen Industrieunternehmen und industrienahen Dienstleister zählt zu den Praxispartnern des Studienganges Betriebswirtschaft- Industrie. Die Mehrzahl der Unternehmen hat eine Betriebsgröße unter 500 Beschäftigten, was die vorrangige Ausbildung für den Mittelstand verdeutlicht.

Eine Liste von Praxispartnern des Studiengangs mit Praxisplatzangeboten finden Sie hier > 

Voraussetzungen für Bewerber  

Ausbildungsvertrag

Bevor Sie das Studium an der Studienrichtung ihrer Wahl beginnen können, benötigen Sie ein Ausbildungsunternehmen.

Bei der Suche helfen Ihnen die von den Studienrichtungen erarbeiteten Firmenlisten, welche Sie im Internet aufrufen können. Auch die BIZ der Arbeitsagenturen, Eltern, Verwandte und Freunde oder Werbeanzeigen können nützlich sein.

Unternehmen, die erstmals als Ausbildungsstätte fungieren, sollten Sie uns schnellstmöglich benennen, damit die Anerkennung als Praxispartner eingeleitet werden kann.

vollständige Bewerbungsunterlagen

Für eine vollständige Bewerbung reichen Sie bei der jeweiligen Studienrichtung ein:

  • Einzugsermächtigung für Jahresbeitrag Studentenwerk,
  • Studienantrag an die BA mit allen darin geforderten Unterlagen, z.B.:
    • Lebenslauf,
    • Zeugnisse je nach Zugangsart,
    • zwei Passbilder,
    • Nachweis über die Mitgliedschaft in einer Krankenkasse,
    • Ausbildungsvertrag,
    • weiter Dokumente, die Ihre bisherige Qualifikation belegen

Studieren im "dualen Modell"  

Dualität bedeutet Zweiteilung

  • Jeder Studienabschnitt besteht jeweils aus einem 12 Wochen umfassenden wissenschaftsbezogenen und einem praktischen Studienabschnitt.
  • Die praktischen Studienabschnitte werden bei vertraglich gebundenen Praxispartnern der BA absolviert.
  • Sie sind gleichzeitig Student der Studienakademie und Mitarbeiter des Unternehmens, dort erhalten Sie in der Regel eine Ausbildungsvergütung.
  • Darüber hinaus sind Sie berechtigt eine Förderung nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) zu beantragen.

Kontakt für Rückfragen, Beratungen sowie weitere Informationen: 

Prof. Dr. Karsten Paditz
Dozent im Studiengang Agrarmanagement
Tel.: +49 (0)351 - 44722-720,
E-Mail: karsten.paditz@no-spamba-dresden.de

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseote der Hochschule.
Zur Webseite >

 

 

Studienprofil-45-42701

 

xStudy.EU
powered by
studieren.de
Save Course Profile