2007 - 2017
© xStudy SE
Societas Europaea

Management von Forstbetrieben (M.Sc)

Fachhochschule Erfurt (University of Applied Sciences)

© FH Erfurt
Studienverlaufsplan
University related information
 

Kurzübersicht

Abschluss: Master of Science (M.Sc.)
Regelstudienzeit: 3 Semester
Beginn: Winter- und Sommersemester
Spezifische Voraussetzungen: Motivationsschreiben
Studienbeiträge/-gebühren: Semesterbeitrag
Bewerbungszeitraum: Verlängert bis 12.10.2016
Fachrichtung: Forstwirtschaft
Fakultät: Landschaftsarchitektur, Gartenbau und Forst

Die vielfältigen Ansprüche an den Wald unterliegen kontinuierlichen Veränderungen. Vielfältige Ressourcennutzung, Klima- und Erosionsschutz, Naturschutz und Erholung stehen exemplarisch für die Anforderungen an Wälder. Die Globalisierung der (Holz)Märkte, der Klimawandel, neue Erwartungen der Gesellschaft an den Forstbetrieb, die Privatisierung ehemals staatlicher Aufgabenfelder und der Strukturwandel in den Forstbetrieben kennzeichnen den gegenwärtigen, tiefgreifenden Änderungsprozess in der Forstwirtschaft. Das klassische Berufsbild des Försters verändert sich in ein zielorientiertes „Waldmanagement“, bei dem zunehmend divergierende ökologische, ökonomische und soziale Ziele in Einklang gebracht werden müssen. Umfassender Rat, insbesondere zu wirtschaftlichen Fragen in der Forstwirtschaft, wird immer mehr gefragt sein.

Studieninhalte

Im Masterstudium „Management von Forstbetrieben“ wird der Forstbetrieb in den Mittelpunkt der Betrachtung gestellt, in dem das im Bachelorstudium erworbenen Grundlagenwissen vertieft wird. Darüber hinaus werden ausgewählte wirtschaftliche, organisatorische und planerische Themen in der Forst- und Holzwirtschaft sowie fachübergreifende Qualifikationen und Kompetenzen zur Stärkung der Managementfähigkeiten angeboten.

Der Masterabschluss befähigt die Absolventen, Entscheidungen zu treffen und einen Forstbetrieb wirtschaftlich zu führen. Dadurch erweitert sich das Berufsspektrum des Masters im Vergleich zum Bachelor insbesondere für leitende und beratende Tätigkeiten in der Forst- und Holzwirtschaft, Forschung, Politik und in der Entwicklungshilfe.

Studienaufbau

Das Lehrangebot wird in unterschiedlichen Lehrformen vermittelt: Es gibt

  • Vorlesungen zur Wissensvermittlung,
  • Seminare zur Vertiefung des Lehrinhalts,
  • Übungen in Seminargruppen, die von der theoretischen Wissensvermittlung zur praxisnahen Anwendung führen
  • Projekt- und Seminararbeiten
  • Exkursionen

Der Studiengang ist interdisziplinär; ein Teil der Vorlesungen findet kooperativ mit der Fachrichtung Wirtschaftswissenschaften der Fachhochschule Erfurt statt.

Das 3-semestrige Studium besteht aus 10 Pflichtmodulen, der Masterarbeit und Wahlmodulen, die aus dem Angebot der FH Erfurt oder einer anderen Hochschule im In- oder Ausland gewählt werden können.

Es gibt folgende Pflichtmodule:

  • Beratung und Projektmanagement in Forstbetrieben
  • Prozessgestaltung und Logistik in der Forst- und Holzwirtschaft
  • Waldinventuren, Waldbau und Forstökonomie
  • Rechnungswesen, Finanzwirtschaft, Steuern und Benchmarking
  • Diversifizierung des Forstbetriebes
  • Vermarktung, Marketing, Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation im Forstbetrieb
  • Unternehmensgründung und –führung
  • Recht und Politik
  • Personalführung, Personalmanagement im Forstbetrieb

Die Bearbeitungszeit der Masterarbeit beträgt 18 Wochen.

Der Masterstudiengang Management von Forstbetrieben führt nach 3 Fachsemestern zu einem zweiten berufsqualifizierenden Abschluss – Master of Science (M. Sc.) Forstwirtschaft.

Berufsperspektiven

Arbeitsfelder des Masters können sein:

  • Betriebsleitung in öffentlichen und privaten Forstbetrieben, forstlichen Dienstleistungs- und Lohnunternehmen, Landschaftspflegeverbänden u. ä.
  • Geschäftsführung in forstwirtschaftlichen Zusammenschlüssen
  • Selbständige Beratung und Betreuung nichtstaatlicher Waldbesitzer
  • Selbstständige freiberufliche Sachverständigentätigkeit im forstlichen und jagdlichen Bereich
  • Leitende Tätigkeiten in mittelständischen und industriellen Betrieben der Holz- und Papierbranche sowie in Verbänden und Vereinen
  • Nationale und internationale Unternehmensberatungen in der Forst- und Holzwirtschaft
  • Leitende Tätigkeiten in Banken, Versicherungen und Unternehmen mit land- und forstwirtschaftlichen Aktivitäten
  • Wissenschaftliche Mitarbeit in Forschungseinrichtungen, Parteien und Fraktionen
  • Umweltmanagement in Unternehmen
  • Tätigkeiten in der Entwicklungshilfe und in internationalen Organisationen (z.B. FAO, Weltbank)

Zulassungsvoraussetzungen

  • ein erster Hochschulabschluss oder Abschluss einer staatlichen oder staatlich anerkannten Berufsakademie in einem Bachelor- oder Diplomstudiengang auf dem Gebiet der Forstwissenschaft, der Forstwirtschaft, des Forstingenieurwesens oder der Internationalen Forstwirtschaft mit mindestens 210 Kreditpunkten. Bewerber mit weniger als 210 Kreditpunkten können unter der Auflage zugelassen werden, dass sie die zur Erreichung von 210 Kreditpunkte fehlenden Module aus dem Bachelorstudiengang Forstwirtschaft und Ökosystemmanagement bis zur Zulassung zur Masterarbeit erfolgreich nachholen.
  • Zusätzlich muss die Bewerberin oder der Bewerber bei der Bewertung der Zugangsvoraussetzungen eine Gesamtpunktzahl von 60 der 105 möglichen Punkte nach Maßgabe der folgenden Absätze a) bis c) erreichen, um den Zugang zum Masterstudiengang zu erhalten.

a) Gesamtprädikat der ersten Hochschul- bzw. Berufsakademieabschlusses gemäß der folgenden Staffelung:

3,5 – 3,1: 10 Punkte
3,0 – 2,6: 30 Punkte
2,5 – 2,1: 40 Punkte
2,0 – 1,6: 50 Punkte
1,5 – 1,0: 55 Punkte

b) Berufserfahrung im forstwirtschaftlichen Bereich - bis zu 20 Punkte. 5 Punkte werden vergeben bei Nachweis einer Berufserfahrung von bis zu einem Jahr, 10 Punkte werden für Berufserfahrung zwischen einem und zwei Jahren vergeben. Bei über zweijähriger Berufserfahrung werden 20 Punkte berücksichtigt.

c) Nachweis der besonderen Motivation durch ein Motivationsschreiben - bis zu 30 Punkte.

Bewerbung

Der Studienbeginn ist im Winter- und im Sommersemester möglich.

Bewerbungszeitraum:

  • 15.05. bis 22.08. des laufenden Jahres für Studienbeginn im Wintersemester. Imoment verlängert bis zum 12.10.2016 (Die Bewerbung ist nur noch schriftlich über den Zulassungsantrag möglich, da das Online-Bewerberportal geschlossen ist)
  • 15.01.-28.02. des laufenden Jahres für Studienbeginn im Sommersemester

An der Fachhochschule Erfurt ist die Bewerbung nur über ein Online-Bewerbungsverfahren möglich. Dafür ist im Bewerbungszeitraum ein Link zum Bewerberportal freigeschaltet. Nach dem Ausfüllen und Abschicken des Online-Formulars erhalten Sie Ihre Bewerbernummer und den ausgefüllten Antrag zum Ausdrucken inklusive der Auflistung der Unterlagen, die Sie anschließend der FH Erfurt per Post zusenden müssen. Der Bewerbungsantrag gilt als gestellt, wenn der online ausgefüllte, ausgedruckte und unterschriebene Antrag mit allen erforderlichen Unterlagen innerhalb der Bewerbungsfrist (Posteingang) beim Studierendensekretariat der FH Erfurt eingegangen ist. 

Eine Checkliste der erforderlichen Bewerbungsunterlagen für einen Masterstudiengang finden Sie hier auf den Seiten der Fachhochschule Erfurt.

Zusätzlich ist ein Motivationsschreiben (max. 2 Seiten) zu verfassen, in dem darzulegen ist

  1. auf Grund welcher spezifischen Begabung und Interessen die Bewerberin oder der Bewerber sich für den Studiengang Management von Forstbetrieben besonders geeignet hält,
  2. inwieweit sie oder er zu wissenschaftlicher bzw. grundlagen- und methodenorientierter Arbeitsweise befähigt ist,
  3. welche Idee für ein Forschungsprojekt auf dem Gebiet eines der im Studienablauf zu belegenden Module besteht.

 

Kontakt

Fakultät Landschaftsarchitektur, Gartenbau und Forst
E-Mail: lgf-dekanat@no-spamfh-erfurt.de

Flyer zum Studiengang (PDF) >

Weitere Informationen zum Studiengang erhaten Sie auf der Webseite der Hochschule.
Zur Webseite >


 

 

Studienprofil-126-39267

 

xStudy.EU
powered by
studieren.de
Save Course Profile