2007 - 2019
© xStudy SE
Societas Europaea

Mechatronik (B. Sc.)

Technische Hochschule Mittelhessen, Campus Friedberg / FernStudienZentrum

© TH Mittelhessen Friedberg
© TH Mittelhessen Friedberg
© TH Mittelhessen Friedberg
University related information
 

Roboter bauen, Fahrzeuge und Flugzeuge entwickeln - welche Ingenieure können das?
Die Antwortet lautet: Mechatronikerinnen und Mechatroniker!

Die Technikentwicklung schreitet in großen Schritten voran. Viele bisher rein mechanisch gelöste Aufgaben im Maschinenbau werden heute besser mit Hilfe von Elektronik und Software erfüllt. Dafür bildet Sie der Studiengang Mechatronik als Bindeglied zwischen Maschinenbau, Elektronik und Informatik aus.

Als Mechatronik-Ingenieurin und -Ingenieur sind Sie an der Nahtstelle von Maschinenbau und Elektronik tätig und erarbeiten systemübergreifende anwendungsspezifische Lösungen. Zum Beispiel in der maschinenbaulichen Industrie sind Sie am Entwurf der Produkte bis hin zu ihrer Fertigstellung beteiligt. Dafür sollten Sie Interesse und Spaß an technischen Lösungen und auch am Programmieren mitbringen.

Mechatronikstudium in Friedberg

Die Technische Hochschule Mittelhessen ist mit heute über 18.000 Studierenden die viertgrößte University of Applied Sciences in Deutschland. Sie bietet den Bachelor-Studiengang Mechatronik am Standort Friedberg an.

Friedberg ist ein Ort in Hessen am Rande des Taunus unmittelbar nördlich von Frankfurt (noch im S-Bahn-Bereich zu Frankfurt). Obwohl die global orientierte Rhein-Main-Metropole in unmittelbarer Nähe liegt und schnell erreichbar ist, sind die Mieten in Friedberg noch deutlich unter dem Frankfurter Niveau.

Perspektiven

Nach dem erfolgreichen Abschluss haben Sie die Chance, in vielen verschiedenen Berufsfeldern zu arbeiten. Ob in der Automobilbranche, in der Medizintechnik oder im Flugzeugbau - in fast jedem Bereich und an fast jedem Ort gibt es Unternehmen, die Mechatronik-Ingenieurinnen und -Ingenieure brauchen und suchen.

Inhalte des Studiums

Während des Studiums beschäftigen Sie sich unter anderem mit den Themen Robotik, Bilderkennung, Verbrennungsmotoren und Mikrorechnerprogrammen. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, sich auf die Allgemeine Mechatronik oder die Energiemechatronik zu spezialisieren. Zum Bereich Energiemechatronik gehören unter anderem erneuerbare Energien, Wärmespeicher und Kühltechnik. Theoretisch vermittelte Inhalte können Sie in unseren Laboren direkt praktisch umsetzen und somit verinnerlichen. Durch ein einsemestriges berufliches Praktikum und spannende Projektarbeiten bekommen Sie außerdem einen vertieften Einblick in Ihren späteren Berufsalltag.

Studienprogramm

Über die Wahlpflichtmodule haben Sie die Möglichkeit Ihren Studienverlauf individuell auf Ihre Interessen und Neigungen auszurichten. Zur Wahl stehen beispielhaft für den Schwerpunkt:

   Allgemeine Mechatronikƒƒ

  • Elektronische Systeme der Fahrzeugführung
  • ƒƒSensoren und Bussysteme im Fahrzeug
  • ƒƒindustrielle Bildverarbeitung
  • ƒAutomobiltechnik

   sowie für den Schwerpunkt Energiemechatronikƒƒ

  • Elektrische Energieversorgung (mit Labor)
  • ƒƒLeistungselektronik in der Energieversorgung
  • ƒƒMaschinendynamik,
  • ƒƒGrundlagen der Energieumwandlung; Erneuerbare Energien
  • ƒƒMaschinendynamik,

Weitere Wahlmodule entnehmen Sie bitte der aktellen Prüfungsordnung (go.thm.de/mechatronik-bachelor). Natürlich können Sie bei uns diesen Studiengang auch dual studieren.

Beruf oder Studium - warum nicht beides?

Die Technische Hochschule Mittelhessen bietet am Campus Friederg im Fachbereich Maschinenbau, Mechatronik, Materialtechnologie zwei duale Studienmodelle (is+i / is+a) an, die eine Kombination von Hochschulstudium und Berufsausbildung oder Berufspraxis bieten. Viele renomierte Partnerunternehmen vertrauen schon seit vielen Jahren auf diese Form der dualen Ausbildung mit verschiedenen Studiengansgrichtungen.

  • Ingenieurstudium und Industriepraxis (is+i)
  • Ingenieurstudium und Ausbildung (is+a)

Nähere Infos dazu finden Sie unter www.thm.de/m/dual.


Kontakt zur Praxis

Im 7. Semester wird den Studierenden ein Ingenieurpraktikum in der Industrie angeboten. Sie können ihre im Studium erworbenen Kenntnisse unmittelbar in der Praxis anwenden, was einen gleitenden Übergang in die Industriepraxis ermöglicht. Am Ende steht dann die Bachelor-Arbeit. Sie kann in der Industrie oder in den Laboren der Hochschule durchgeführt werden. Der Abschluss lautet „Bachelor of Science“. Danach winken dann interessante Jobs in der Industrie. Alternativ bietet die Hochschule die Möglichkeit an, einen Abschluss als Master zu erwerben.


Studienbeginn und -dauer

Ein Studienbeginn ist zum Winter- und Sommersemester möglich. Die Regelstudienzeit beträgt sieben Semester.


Vor- und Grundpraktikum

Das Studium erfordert ein Grundpraktikum von 10 Wochen. Näheres regelt die Praktikumsordnung, die in der Zentralen Studienberatung oder im Fachbereich erhältlich ist.


Zulassungsbeschränkungen

Der Studiengang ist nicht zulassungsbeschränkt. Studieninteressierte immatrikulieren sich für das 1. Semester direkt über die Homepage der Technische Hochschule Mittelhessen (Online-Immatrikulation):

  • 17. Juli – 20. September – für das Wintersemester
  • 19. Januar – 20. März – für das Sommersemester

Zudem können Bewerbungsformulare für das Höhere Fachsemester schriftlich oder telefonisch im Studiensekretariat angefordert oder persönlich abgeholt werden. Bei Bewerbung für ein Höheres Fachsemester gelten folgende Bewerbungsfristen:

  • 15. Juli – für das Wintersemester
  • 15. Januar – für das Sommersemester

Bei Fragen zur Bewerbung oder Online-Immatrikulation kontaktieren Sie das Studierendensekretariat am Campus in Friedberg.

Kontakt

Technische Hochschule Mittelhessen
Fachbereich Maschinenbau, Mechatronik, Materialtechnologie

Wilhelm-Leuschner-Strasse 13
61169 Friedberg
Telefon: +49(0) 6031 604 302/311
Fax: +49(0) 6031 604 189
E-Mail Fachbereich: dekanat@no-spamm.thm.de
Zur Webseite >

Die zentrale Studienberatung ist die erste Anlaufstelle für alle, die sich für ein Studium interessieren. Sie berät über das Studienangebot und zu Fragen der Studienwahl, gibt Orientierung über die allgemeinen Studienbedingungen und informiert über Zulassungsvorraussetzungen und -verfahren.

Zur Zentralen Studienberatung >

E-Mail Studienberatung: studienberatung@no-spamthm.de
Sprechzeiten: Mo - Fr 9.30 Uhr - 12.00 Uhr

Flyer zum Herunterladen >

Weitere Informationen zum Studiengang erhalten Sie auf der Webseite des Fachbereichs:
Zur Webseite >

 

 

Studienprofil-163-150

 

xStudy.EU
powered by
studieren.de
Save Course Profile