2007 - 2019
© xStudy SE
Societas Europaea

Medientechnik (B.Eng.)

Technische Hochschule Deggendorf

© TH Deggendorf
© TH Deggendorf
© TH Deggendorf
University related information
 

Wer möchte nicht einmal hinter der Kamera stehen, beim Radio arbeiten, 3D-Visualisierungen erstellen oder professionelle Internetauftritte programmieren? Im Bachelorstudiengang Medientechnik der Technischen Hochschule Deggendorf wird ein breites Fachwissen im Bereich Druck, TV/Film, Radio und neue Medien und Internetanwendungen vermittelt. Dazu werden ingenieurwissenschaftliche Grundlagen, Informatik und Techniken digitaler Medien mit medienspezifischem Wissen in Grafik, Video und Audio kombiniert, um unsere Absolventen zu einer eigenverantwortlichen Berufstätigkeit als Ingenieur/in zu befähigen.

Der Fokus des Ingenieurstudiengangs liegt hierbei auf technischen Inhalten. Er beinhaltet sehr viel Praxisbezug, der durch die Wahl eines Schwerpunktes, einem Industriesemester, praktischen Lehrveranstaltungen und der Bachelorarbeit jedem Studierenden eine Vertiefung in seinem Interessensgebiet wie Film, Grafik, Audiotechnik, Animation oder Informatik erlaubt. Die Medientechniker haben ihre eigenen Fernseh- und Radiosender.

An den Bachelor kann an der Technischen Hochschule Deggendorf ein Master angeschlossen werden.

Aufbau des Studiums

Das Studium der Medientechnik umfasst sieben Semester, wobei ein praktisches Semester (20 Wochen Industriepraktikum) eingeschlossen ist. Ein Vorpraktikum vor Studienbeginn und ein Grundpraktikum in den Semesterferien ist nicht vorgeschrieben, wird aber empfohlen, um möglichst früh Einblick ins spätere Berufsleben zu erhalten.

Das Studium ist sehr breitbandig angelegt und besteht aus fünf Vorlesungssemestern und dem praktischen Semester, das auch von Absolventen der BOS oder FOS abgeleistet werden muss. Im siebten Semester wird hauptsächlich die Bachelorarbeit angefertigt, die in der Regel in einer Medienanstalt oder einem Medienunternehmen durchgeführt wird oder auch in den gut ausgestatteten Laboren der Hochschule erstellt werden kann.

Im dritten Semester ist einer der beiden Schwerpunkte "Mediendesign" oder "Medieninformatik" zu wählen, wodurch die Ausbildung entweder mehr in Richtung Produktionstechnik oder mehr in Richtung Informatik vertieft wird.

Neben dem Industriepraktikum werden in überschaubaren Projektgruppen durch Fallstudien, Projekte und Übungen die praktischen Fähigkeiten weiter vertieft. Zusätzlich sind meist in der vorlesungsfreien Zeit vier aus dem Angebot wählbare einwöchige praxisbegleitende Lehrveranstaltungen zu absolvieren, um bei interessanten Themen weitere praktische Fertigkeiten zu erwerben.

Im Laufe der sieben Semester müssen zwei Allgemeine Wahlpflichtfächer und ein fachspezifisches Wahlfach belegt werden.

Ein theoretisches Studiensemester, das Industriepraktikum oder die Bachelorarbeit können auch im Ausland absolviert werden.

Mit der erfolgreichen Ablegung der Prüfungen und der Abschlussarbeit wird von der Hochschule Deggendorf der akademische Grad "Bachelor of Engineering Medientechnik" verliehen.

Fächerübersicht >

Studienschwerpunkte

Mediendesign

Studienziel des Schwerpunkts Mediendesign ist die Vermittlung von Kenntnissen über die produktionsorientierte Entwicklung, Konzeption, Realisierung und Vermarktung von Technologien und Inhalten der drei Bereiche Druck, TV/Film und Radio. Dazu werden in praxisorientierten Projekten folgende Themen bearbeitet:

  • Digitales Grafik-Design
  • 3D-Visualisierung und Animation
  • Internetfernsehen und Internetradio
  • TV-Magazinbeiträge, Dokumentationen
  • Digitale Audio-und Videotechnik
  • CD-ROMS, Radiobeiträge, Musik-Clips
  • Werbespots und Hörspiel

Medieninformatik

Studienziel der Medieninformatik ist die Vermittlung von Kenntnissen der neuen Medien sowie der entsprechenden Computertechnik. Im einzelnen werden folgende Fachgebiete behandelt:

  • Entwicklung von Softwaresystemen
  • Gestaltung von Softwareoberflächen
  • Rechnernetze und ihre Dienste
  • Grafik- und Web-Programmierung
  • Internettechnologien und Internetanwendungen
  • Anwendungen bei Mobilfunkgeräten

Berufsbild

Der Studiengang Medientechnik bildet Ingenieure aus, die zu selbständigem und verantwortlichem Handeln in Betrieben und Gesellschaft befähigt sind. Ingenieurwissenschaftliche Methoden, technische Fähigkeiten und Erkenntnisse werden hierbei kombiniert mit medienkulturellem Wissen, Grundlagen der Mediengestaltung und wichtigen inhaltlichen Aspekten sowie allgemein wichtigen Elementen der Betriebsführung wie Projektmanagement und Betriebswirtschaft. Der Medientechniker übernimmt damit sehr wichtige, integrierende Funktionen im Betrieb, indem er Informatik mit Inhalt, Technik mit Design und Produkte mit Ergonomie verbindet.

Berufsmöglichkeiten bieten sich in allen Bereichen, in denen Medien eingesetzt und produziert werden. Dabei setzen nicht nur Medienunternehmen wie Film- und Rundfunkanstalten, sondern viele andere Wirtschaftsunternehmen, die im Bereich der Kommunikation, Unterhaltung und Internetpräsentation arbeiten, Medientechniker ein. Öffentlicher Dienst sowie Selbständigkeit bieten weitere Entfaltungsmöglichkeiten. Gerade durch ihre vielfältige und integrierende Arbeitsweise belegen Medientechniker auch zahlreiche Nischenplätze im Bereich:

  • Bankwesen
  • Automobilindustrie
  • HiFi- und TV - Industrie
  • Geräteentwicklung
  • Dienstleistungswesen

Technische, produktive oder wirtschaftliche Tätigkeiten im Medienbereich sind:

  • Video- und Fernsehjournalist
  • Produktions- und Aufnahmeleitung
  • Ton- und Bildingenieur
  • Fernsehredakteur
  • Desktop Publisher
  • Webentwickler und -designer
  • Werbedesigner
  • Medien"Allround-Mitarbeiter" der Film- und Rundfunkbranchemanager

Tätigkeiten in vielen anderen technischen Bereichen sind:

  • Forschung und Entwicklung in der Autoindustrie
  • Forschung und Entwicklung in der Unterhaltungsindustrie
  • Entwicklung in der Geräteindustrie (Sounddesign)

Das Studium soll für Ingenieurtätigkeiten in folgenden Arbeitsgebieten befähigen:

  • Entwicklung und Design
  • TV-Produktion und Audio-Produktion
  • Ingenieurarbeiten und Qualitätssicherung
  • Projektierung und ProjektleitungDigitales Marketing
  • Service und Beratung
  • Redaktion und Betriebsleitung
  • Studio- und Messtechnik
  • Überwachung und Begutachtung
  • Forschung/Entwicklung der Auto-, Unterhaltungs- oder Geräteindustrie
  • Selbständige Auftragsbearbeitung
  • Virtual Production

Studienabschluss: Bachelor of Engineering (B.Eng.)
Regelstudienzeit: 7 Semester
Studienbeginn: Wintersemester
Studienort: Deggendorf
Zulassungsvoraussetzungen: allgemeine Hochschulzugangsberechtigung
Vorkenntnisse: Kenntnisse in naturwissenschaftlichen Grundlagenfächern und technisches Interesse sind von großem Vorteil

weiterführende Studiengänge

  • Master Medientechnik und -produktion
  • Master Angewandte Informatik/Infotronik
  • Master Elektro- und Informationstechnik
  • Master Applied Research in Engineering Sciences

Kontakt

Zentrale Studienberatung

Maria Gretzinger, M.A.
+49 (0)991 3615-229

Kathrin Auer, M.A.
+49 (0)991 3615-641

E-Mail: zsb@no-spamth-deg.de 

zur WhatsApp-Beratung >

Weitere Informationen erhalten Sie direkt auf der Webseite zum Studiengang.
Zur Webseite >  

 

 

Studienprofil-108-296

 

xStudy.EU
powered by
studieren.de
Save Course Profile