2007 - 2019
© xStudy SE
Societas Europaea

Sozialwissenschaften: Migration und Integration (B.A.)

Katholische Hochschule Mainz

© Kath. FH Mainz
© Kath. FH Mainz
University related information
 

MEINE WELT IST BUNT!
Sichtweisen verbinden – Gesellschaft gestalten

Dieser Studiengang Sozialwissenschaften: Migration und Integration ist deutschlandweit einzigartig. Er bietet ein sozialwissenschaftliches, internationales, zweisprachiges und praxisorientiertes Studium.

Sozialwissenschaftlich: Wie leben Menschen gesellschaftlich zusammen? Welche Formen, Phänomene und Herausforderungen zeigen sich dabei? Wir diskutieren und analysieren dies auf vielfältige Weisen anhand von zwei grundlegenden Strängen: anhand allgemeiner Sozialwissenschaften, also vor allem soziologischer und politikwissenschaftlicher Theorie, sowie durch sozialwissenschaftliche Analyse des speziellen Bereichs Migration und Integration.

International: In den Studieninhalten werden, wo immer möglich, internationale Perspektiven berücksichtigt. Auch wird eine dritte Sprache neben den beiden Unterrichtssprachen gelehrt. Schließlich enthält der Studiengang ein verpflichtendes Auslandsjahr, das entweder in Form von zwei Studiensemestern oder in je einem Studien- und einem Praxissemester absolviert werden kann.

Zweisprachig: Die Lehre erfolgt im Grundstudium in deutscher und in englischer Sprache.

Praxisorientiert: In allen Phasen des Studiums spielt der Aufbau von Praxiserfahrung eine wichtige Rolle. In den ersten beiden Jahren werden – parallel zum Studium – Studierende, die bereits frühzeitig Praxiserfahrungen in ihrem künftigen potentiellen Berufsfeld sammeln möchten, darin unterstützt. Im Auslandsjahr besteht die Option eines Praxissemesters, und im letzten Studienjahr ist eine projektbezogene Kooperation mit einer beruflich relevanten Organisation vorgesehen.

Der Studiengang führt in acht Semestern - sechs Inlands- und zwei Auslandssemestern - zum akademischen Abschluss Bachelor of Arts. Es handelt sich um ein Präsenzstudium in Vollzeit, das modular aufgebaut ist und pro Semester 30 Punkte nach ECTS (European Credit Transfer System) und einen Studienumfang (Workload) von insgesamt 900 Stunden umfasst. In der Summe werden 240 ECTS-Punkte erzielt.

Der Studiengang wird jährlich zum Wintersemester angeboten. Studiengebühren werden nicht erhoben. Zulassungsvoraussetzung sind neben der Hochschulzugangsberechtigung mindestens gute Kenntnisse der deutschen und der englischen Sprache. Pro Jahrgang werden 30 Studierende zugelassen. Die Verteilung der Studienplätze erfolgt über einen Punkteschlüssel, in den hauptsächlich die Note der Hochschulzugangsberechtigung einfließt, ebenso wie z.B. Auslandserfahrungen und Sprachkenntnisse.

Studieninhalte und Ziele

Das Studium ist zeitlich dreigeteilt aufgebaut:

Studienjahr 1 und 2 (erstes bis viertes Semester):
Schwerpunkt: Module zu den Themen Sozialwissenschaft (dunkelblau) sowie Migration und Integration (hellblau)
Ergänzungen: Module zu kommunikativen und wissenschaftlichen Kompetenzen (gelb), insbesondere in einer dritten Sprache

Studienjahr 3 (fünftes und sechstes Semester):
Auslandsjahr mit einem verpflichtenden Auslandsstudium und/oder Auslandspraktikum (grün)

Studienjahr 4 (siebtes und achtes Semester):
Vertiefungen: Projektarbeit in Kooperation mit einer außerhochschulischen Organisation (rot), Wahlgebiete zu den Themen Sozialwissenschaft (dunkelblau) und Migration/Integration (hellblau), Reflexion des gesamten Studiums (gelb) und Erstellen einer Bachelor-Arbeit (rot)

Unser wichtigstes Ziel ist es, Sie mit einer Vielfalt von Herangehensweisen an unseren Themenbereich vertraut zu machen. Dazu gehören Theorie- und Konzeptarbeit ebenso wie empirisches, also forschungspraktisches, Arbeiten und Praxisoptionen.

So sollen Sie in die Lage versetzt werden, eigene Interessen und Schwerpunkte zu entwickeln und zu vertiefen, um sich weiterzuentwickeln, allgemein in Ihrer intellektuellen Persönlichkeit und spezifischer hinsichtlich Ihrer beruflichen Präferenzen.

Auslandsjahr

In den Studiengang ist ein verpflichtendes Auslandsjahr integriert, das in Form von entweder zwei Studiensemestern oder einem Studien- und einem Praxissemester absolviert werden kann.

Das Auslandsstudium kann an einer Partnerhochschule der KH Mainz oder einer sonstigen Hochschule erfolgen, die ein für den Studiengang relevantes Studienprofil bietet.

Kooperationsvereinbarungen bestehen zum jetzigen Zeitpunkt mit folgenden Hochschulen.

Das optionale Praxissemester soll – bei Interesse – bei einer Organisation absolviert werden, die im Themenbereich ‚Migration/Integration‘ tätig ist.

Das Institut für angewandte Forschung und internationale Beziehungen (ifb) unterstützt die Studierenden bei der Organisation des Auslandsstudiums  und berät zu den Finanzierungsoptionen bei Auslandspraktika. Die Auswahl eines passenden Praktikumsplatzes und die Bewerbung liegen in der Hand der Studierenden und sollen in Absprache mit dem Fachbereich erfolgen.

Berufliche Perspektiven

AbsolventenInnen bringen sozialwissenschaftliches Know-how, Sprachkenntnisse sowie Auslands- und Praxiserfahrungen mit. Jobperspektiven entwickeln sich unter anderem im politischen Bereich, zum Beispiel in Regierungs- und Nichtregierungsorganisationen, in Verbänden, Verwaltungen, Stiftungen und Unternehmen. Um den Studierenden von Beginn an ganz konkrete Einblicke in mögliche berufliche Aufgabenbereiche zu ermöglichen, kooperiert die Hochschule mit Praxispartnern aus verschiedenen Arbeitsfeldern.

Zulassungsvoraussetzungen

Es gelten die allgemeinen Zugangsvoraussetzungen nach dem Hochschulgesetz des Landes Rheinland-Pfalz § 65.

Zulassungsvoraussetzung ist

  • die allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife
  • oder die Fachhochschulreife
  • oder eine berufliche Ausbildung, einschließlich einer mindestens zweijährigen beruflichen Tätigkeit oder eine berufliche Weiterqualifikation durch eine Meisterprüfung bzw. einer vergleichbaren Prüfung (z.B. an einer Fachschule).

Zusätzliche Voraussetzungen sind Kenntnisse des Englischen und des Deutschen (für Zugewanderte) auf B2-Niveau nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen. Eine vorläufige Zulassung bei Sprachkenntnissen auf B1-Niveau ist möglich.

Ausnahmen sind von der Katholischen Hochschule geregelt, siehe unter Nachweis von Sprachkenntnissen.

Bewerbung

Die Bewerbungsfrist geht jeweils vom 1. Februar bis zum 31. Mai des jeweiligen Jahres.

Eine Bewerbung muss online über das Webportal der Katholischen Hochschule Mainz eingegeben werden.
Das Webportal kathiNet finden Sie HIER

Flyer Internationaler Bachelor-Studiengang Sozialwissenschaften: Migration und Integration >

Flyer International Bachelor Degree Social Sciences: Migration and Integration >

Kontakt

Studiengangsleitung    

Prof. i.K. Dr. rer. soc. Bastian A. Vollmer FRSA
Telefon: +49 6131 28944-386
E-Mail: bastian.vollmer@no-spamkh-mz.de

Weitere Informationen zum Studiengang erhalten Sie auf der Webseite zum Studiengang.
Zur Webseite >

 

 

Studienprofil-323-42949

 

xStudy.EU
powered by
studieren.de
Save Course Profile