2007 - 2017
© xStudy SE
Societas Europaea
Infobox

Kontakt
Studienfachberater
Prof. Dr.-Ing. Martin Geweke
040 42875 6267
martin.geweke@no-spamhaw-hamburg.de

Verfahrenstechnik (B.Sc.)

Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (Hamburg University of Applied Sciences)

Studierende untersuchen die Filtration
Überprüfung einer Füllkörperkolonne im verfahrenstechnischen Labor
Experimentelle Untersuchung einer Reaktorkaskade
University related information
 
Contact the university
If you require more information, please fill in the form below and the university will directly contact you.
 
Name
E-Mail
Last degree
Nationality
 

"Es macht mir einfach Spaß zu berechnen, wie man in einer Anlage Energie sparen kann. Das ist sinnvoll und schont die Umwelt. Und dann werde ich die Anlage auch noch in Betrieb nehmen – ein tolles Gefühl, wenn am Ende alles funktioniert."
(Michael, 26 Jahre, Absolvent der HAW Ham
burg aus dem Studiengang Verfahrenstechnik)

Studiengangsbeschreibung

Verfahrenstechnik beschäftigt sich mit Stoffumwandlung und lässt sich mit Pizza machen vergleichen: Wasser und Mehl werden gemischt, Salz und Hefe zugegeben und geknetet. Der Teig wird auf einem Blech ausgerollt, die Tomaten püriert, Belag hinzugefügt und der Käse gerieben.

Im Studium beschäftigen sich Verfahrenstechniker damit, aus Grundstoffen mittels biologischer, physikalischer oder chemischer Umwandlungsprozesse ein Produkt zu erzeugen. Sie zerkleinern, reinigen, mischen, trennen und fermentieren Rohstoffe. Und sie entwerfen Anlagen, in denen diese Prozesse automatisch ablaufen. Ohne Verfahrenstechniker gäbe es die meisten Dinge in unserem Alltag nicht

Tätigkeitsfelder

Verfahrenstechniker werden in fast allen Branchen gebraucht, z. B.:

  • Lebensmittelindustrie
  • Chemie und Petrochemie
  • Offshoretechnik
  • Pharmaindustrie
  • Medizintechnik
  • Biotechnologie
  • Umwelttechnik
  • Apparatetechnik und Anlagenbau
  • Energie- und Kraftwerkstechnik
  • Zellstoff- und Papierindustrie
  • Baustoff-, Glas- und Keramikindustrie
  • Bergbau und Hüttenwesen
  • Galvanotechnik und Korrosionsschutz
  • Dienstleistungen

Dies eröffnet vielfältige Möglichkeiten auf dem Arbeitsmarkt, unabhängig von der wirtschaftlichen Lage in einzelnen Branchen. Der Frauenanteil liegt bei ca. dreißig Prozent und ist damit deutlich höher als in anderen Ingenieurwissenschaften.

Eine Beschreibung des Studiengangs Verfahrenstechnik finden Sie hier >

Spätere Berufs-und Tätigkeitsfelder für Verfahrensingenieure finden sie hier >

Studienverlauf

  • Naturwissenschaftliche und ingenieurtechnische Grundlagen, wie Mathematik, Physik, Chemie, Informatik ...
  • Ingenieurwissenschaftliche Grundlagen, z. B. Strömungslehre, Thermodynamik, Werkstoffkunde, Wärme- und Stoffübertragung ...
  • Ingenieuranwendungen, wie Konstruktion, Anlagentechnik und Apparatebau, chemische, mechanische und thermische Verfahrenstechnik (Anwendungsbezug durch Praktika in modernsten Laboren) ...
  • Nichttechnische Fächer: Projektmanagement, BWL, Kostenrechnung ...
  • Individuelle Studienschwerpunkte
    • Verfahrenstechnischer Anlagenbau
    • Numerische Simulation und Prozessleittechnik
    • Lebensmitteltechnik
  • Praxissemester und Bachelorarbeit

Studium an der HAW Hamburg:

Abschluss

Bachelor of Science (B. Sc.)

Semester

7 (210 CP)

Bewerbungszeitraum

Sommersemester: 01.12 bis 15.01.
Wintersemester: 01.06. bis 15.07.
www.haw-hamburg.de/online-bewerbung

Sprache

Deutsch

Studienform

Vollzeit oder dual

Standort

Campus Hamburg-Bergedorf, Fakultät Life Sciences

Eingangsvoraussetzungen

Fachhochschulreife, Allgemeine Hochschulreife, Fachgebundene Hochschulreife

Vorpraxis

Für diesen Studiengang wird eine Vorpraxis von 13 Wochen verlangt.

Kontakt

Studienfachberater
Prof. Dr.-Ing. Martin Geweke
040 42875 6267
martin.geweke@no-spamhaw-hamburg.de

Departmentleiter Verfahrenstechnik
Prof. Dr.-Ing. Falk Beyer
040 42875 6258
falk.beyer@no-spamhaw-hamburg.de

Weitere Informationen erhalten Sie direkt auf der Webseite der Hochschule.
Zur Webseite >

 
HAW Hamburg

Die Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW Hamburg) bietet eine zukunftsorientierte Hochschulbildung auf hohem Niveau in international ausgerichteter, anwendungsorientierter und interdisziplinär angelegter Lehre und Forschung.

Design, Medien und Information; Life Sciences, Technik und Informatik, Wirtschaft und Soziales: An vier Fakultäten, die in 18 Departments untergliedert sind, werden vielseitige Bachelor- und Masterstudiengänge angeboten. Wir machen Vielfalt produktiv.

In Zahlen (Stand: 1. Juni 2015):

  • 41 Bachelor-Studiengänge (2 duale, 11 auch als duale Studienform möglich)
  • 31 Master-Studiengänge (davon acht weiterbildende)
  • 16.642 Studierende
  • rund 2300 ausländische Studierende (13,9 Prozent aller Studierenden) aus über 100 Nationen
  • knapp 200 Kooperationen mit internationalen Partnerhochschulen in aller Welt
  • 386 Professorinnen und Professoren
  • 512 Lehrbeauftragte
  • 288 Wissenschaftliche Mitarbeiter/innen

1970 als eine der ersten deutschen Fachhochschulen gegründet, hat sich die HAW Hamburg inzwischen zur größten praxisorientierten Hochschule im Norden entwickelt. Rund 40.000 Studierende haben zwischen 1970 und 2010 ihren Abschluss an der HAW Hamburg gemacht.


 

 

Studienprofil-248-346

 

xStudy.EU
powered by
studieren.de
Save Course Profile