2007 - 2017
© xStudy SE
Societas Europaea

Wirtschaft und Sprachen (B.A.)

Friedrich-Schiller-Universität Jena

© FSU-Fotozentrum
© FSU-Fotozentrum
© FSU-Fotozentrum
University related information
 
Contact the university
If you require more information, please fill in the form below and the university will directly contact you.
 
Name
E-Mail
Last degree
Nationality
 

Kurzfakten:

Der B.A. Wirtschaft & Sprachen ist ein 6-semestriger Ein-Fach-Bachelor, der 180 ECTS umfasst. Im Studium stehen wirtschaftswissenschaftliche und sprachliche Inhalte einer ausgewählten Fremdsprache in einem ausgewogenen Verhältnis zueinander; je nach Interesse kann das Studienprofil Sprache oder das Studienprofil Wirtschaftswissenschaften gewählt werden. Im Anschluss ist ein Masterstudiengang in BWL oder VWL oder auch der gewählten Fremdsprache möglich. Zur Auswahl stehen derzeit folgende Sprachen:

  • Arabisch
  • Slawische Sprachen: Bulgarisch, Polnisch, Russisch, Serbisch/Kroatisch, Tschechisch (vorbehaltlich der Weiterführung des Studienangebots ab dem WiSe 2017/18)
  • Romanische Sprachen: Französisch, Italienisch, Portugiesisch, Rumänisch, Spanisch

Studieninhalte:

Die Studierenden erwerben vertiefte Kenntnisse über die begrifflichen und inhaltlichen Grundlagen der Wirtschaftswissenschaften sowie ein methodisches Instrumentarium, das sie in die Lage versetzt, komplexe Probleme fachübergreifend zu analysieren und zu lösen. Im Bereich der gewählten Sprache liegt ein Fokus auf der Sprachbeherrschung. AbsolventInnen sind sicher im schriftlichen und mündlichen Gebrauch der gewählten Sprache und verfügen über vertiefte Kenntnisse der Sprachstruktur (Phonetik, Grammatik, Textlinguistik, Wortschatz). Sie können auch schwierige Texte ohne Hilfsmittel verstehen.

Ein weiterer Bestandteil des Studiums in beiden Studienprofilen ist die interkulturelle Wirtschaftskommunikation. Die interkulturelle Wirtschaftskommunikation erlaubt die Verknüpfung des fremdsprachenphilologischen Fachs und der Wirtschaftswissenschaften. Durch die erworbenen interkulturellen kommunikativen Kompetenzen werden den AbsolventInnen vielfältige Möglichkeiten auf dem Arbeitsmarkt eröffnet.

Zusätzliche Qualifikationen und Schlüsselkompetenzen werden im Bereich der fachsprachlichen Ausbildung in Wirtschaftsenglisch sowie in der Berufsfeldorientierung (z.B. durch ein Praktikum) und durch die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit anderen Fakultäten erworben, die das Verständnis internationaler Zusammenhänge weiter schärft.

Schwerpunkte:

Studierende, die sich für das Studienprofil Wirtschaftswissenschaften entscheiden, belegen eine Mehrzahl der Module im Bereich Wirtschaftswissenschaften. In diesem Bereich wird auch die Bachelorarbeit angefertigt. Bei Studierenden im Profil Sprache liegt ein Schwerpunkt auf dem Erlernen der gewählten Sprache und auch die Abschlussarbeit wird in einem sprachlichen Fach verfasst. In beiden Studienprofilen liegt ein weiterer Fokus auf der sicheren Beherrschung von Wirtschaftsenglisch und auf Kenntnissen der interkulturellen Wirtschaftskommunikation.

Ziele:

Das forschungsorientierte und berufsqualifizierende Bachelorstudium Wirtschaft & Sprachen soll die Studierenden befähigen, einzelwirtschaftliche Probleme in Unternehmungen und anderen Institutionen sowie gesamtwirtschaftliche Probleme insbesondere auf internationaler Ebene zu erkennen, sie selbstständig und eigenverantwortlich zu analysieren und einer problemadäquaten Lösung zuzuführen. Durch die Verknüpfung der Wirtschaftswissenschaften mit einem fremdsprachenphilologischen Fach sollen den AbsolventInnen aufgrund der erworbenen interkulturellen und wirtschaftswissenschaftlichen Kompetenzen vielfältige Möglichkeiten auf dem Arbeitsmarkt eröffnet werden. Das Studium vermittelt neben den grundlegenden wirtschaftswissenschaftlichen Kernkompetenzen solide Sprachkenntnisse in dem gewählten fremdsprachenphilologischen Fach sowie Grundkenntnisse in der Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaft.

Berufsbild:
 
Der Studiengang bereitet die Studierenden auf eine Tätigkeit in einer globalisierten Umgebung vor. Aufgrund ihrer soliden sprachlichen und fachlichen Qualifikation können AbsolventInnen insbesondere Managementaufgaben in einem internationalen Umfeld übernehmen. Beschäftigungsmöglichkeiten ergeben sich im Bereich von Wirtschaft und öffentlicher Verwaltung. Die AbsolventInnen sind qualifiziert für Beschäftigungen in multinationalen Unternehmen, beispielsweise im Marketing, in der Kommunikation oder in Bereichen der internationalen wirtschaftlichen Zusammenarbeit.
Weitere Berufsfelder ergeben sich im Kulturaustausch, im Tourismus und Freizeitbereich, in Hochschulen und weiteren Lehr- und Forschungseinrichtungen, in Organisationen der internationalen Zusammenarbeit oder in Übersetzungsabteilungen.

Voraussetzungen:

Um zum B.A. Wirtschaft & Sprachen zugelassen zu werden, muss der Nachweis über die allgemeine (oder fachgebundene) Hochschulreife oder ein von der zuständigen staatlichen Stelle als gleichwertig anerkanntes Zeugnis (§ 60 Abs. 1 Nr. 1 bis 3 ThürHG) erbracht werden. Weiterhin sind ausreichende Kenntnisse in deutscher und englischer Sprache für den Studienerfolg notwendig. Das Studium im Sprachschwerpunkt Französisch setzt außerdem Vorkenntnisse auf dem Niveau A2 des Europäischen Referenzrahmens voraus. Alle weiteren Sprachen können ohne Vorkenntnisse studiert werden.

Studiengangsflyer (PDF) >

Modulhandbuch (PDF) >

B
ewerbung

Die Bewerbung erfolgt online über das Bewerbungsportal der FSU Jena.

Studienfachberatung

Anna Scheer
Carl-Zeiß-Str. 3 (4.154) · 07743 Jena
Tel 0049 (0) 3641 - 943166
Mail anna.scheer@no-spamuni-jena.de

Dr. Katja Zeidler
Carl-Zeiß-Str. 3 (4.97) · 07743 Jena
Tel 0049 (0) 3641 - 943020
Mail katja.zeidler@no-spamuni-jena.de 
Mo, Di, Do, Fr 8:30-11:30 Uhr Mi 14:00-16:00 Uhr

Weitere Infos zum Studiengang finden Sie auf der Website der Universität.
Zu Website >

 

 

Studienprofil-228-37108

 

xStudy.EU
powered by
studieren.de
Save Course Profile