2007 - 2017
© xStudy SE
Societas Europaea

Wirtschaftsinformatik (B.Sc.) (M.Sc.) (Vollzeit, dual, Teilzeit)

Hochschule Niederrhein (University of Applied Sciences), Studienort Mönchengladbach

© HS Niederrhein
© HS Niederrhein
© HS Niederrhein
University related information
 

Wirtschaftsinformatik: Bachelor (Vollzeit, dual oder Teilzeit) oder Master (Vollzeit)

Vollzeitstudiengang


Der Studiengang richtet sich an praxisorientierte InteressentInnen, die ein breit angelegtes Studium suchen, das alle wichtigen Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten für die Mitarbeit im Tätigkeitsfeld der Wirtschaftsinformatik vermittelt

Fakten zum Studiengang  

  • Abschluss: Bachelor of Arts (B.A.)
  • Studienform: Vollzeit
  • Regelstudienzeit: 6 Semester
  • Studienaufnahme: Wintersemester (WS) und Sommersemester (SS)
  • Studienumfang: 180 ECTS
  • Studienort: Campus Mönchengladbach
  • Kosten: Für Studierende  wird ein Semesterbeitrag erhoben (inkl. NRW Ticket für den Nahverkehr)
  • Unterrichtssprache: Deutsch
  • Akkreditierungsagentur: FIBAA

Zugangsvoraussetzungen

  • Hochschulzugangsberechtigung
    • Fachhochschulreife (schulischer und praktischer Teil)
    • allgemeine Hochschulreife (Abitur)
    • im Ausland erworbene Hochschulzugangsberechtigung
    • sonstige als gleichwertig anerkannte Vorbildung
  • Nachweis eines 13-wöchigen Fachpraktikums bis zum 4. Fachsemester
    • Drei der folgenden Funktionsbereiche müssen durchlaufen werden: Beschaffungswesen, Materialwirtschaft, Fertigungsplanung, Organisation, Informationstechnologie, Kreditwesen, Personalwesen, Marketing/Vertrieb, Steuerwesen und Prüfungswesen und Rechnungswesen. Der Funktionsbereich "Informationstechnologie" ist für das Fachpraktikum im Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik obligatorisch.

Inhalt und Aufbau des Studiums

Im Studium „Wirtschaftsinformatik (B.Sc.)" werden

  • Breite Kenntnisse und Fähigkeiten in Wirtschaftsinformatik, Informatik und Betriebswirtschaftslehre,
  • Erforderliche Kenntnisse in Mathematik, Wirtschaftsenglisch, Volkswirtschaftslehre und IT-Recht sowie
  • Schlüsselqualifikationen wie z.B. Teamarbeit, Präsentationstechniken oder Rhetorik

vermittelt. Zur individuellen Ausgestaltung des Studiums können in den Semestern fünf und sechs in Summe sechs Wahlpflichtmodule ausgewählt werden. Je zwei Module sind den Bereichen „Anwendungssysteme" und „Softwaretechnik" und je ein Modul den Bereichen „Betriebswirtschaftslehre" und „Informatik" zugeordnet. Parallel zu den Wahlpflichtveranstaltungen ist im fünften Semester eine Praxisphase durchzuführen. Damit erhalten die Studierenden einen Einblick in Arbeitssituationen des beruflichen Alltags und können die in der theoretischen Ausbildung gewonnenen Kenntnisse in der Praxis erproben. Im sechsten Semester ist die Bachelor-Thesis anzufertigen. Den Abschluss des Studiums bildet ein Kolloquium zur Bachelor-Thesis.

Der Studiengang ist modular angelegt, wobei jedes Modul mit einer Leistungsprüfung abschließt, für die  entsprechende Leistungspunkte (credit points bzw. Kreditpunkte) vergeben werden.

Ziel des Studiums

Mit ihrem erworbenen Wissen sind die AbsolventInnen dieses Studiengangs für Unternehmen wichtige Mitarbeiter im Informationsmanagement, in der Anwendungsentwicklung, im IT-Betrieb und in der Informationstechnik.

Die Wirtschaftsinformatik hat Zukunft. Die beruflichen Aussichten sind hervorragend.

Wirtschaftsinformatiker beschäftigen sich mit dem Entwurf, der Entwicklung, der Auswahl und der Nutzung computergestützter Informationssysteme in Unternehmen und Verwaltungen. Wirtschaftsinformatiker wenden die anwendungsorientierte Informatik (d.h. Kenntnisse über Hardware, Software und Methoden) auf betriebswirtschaftliche Problemstellungen an. Da die Wirtschaftsinformatik einem sehr schnellen technologischen Wandel unterworfen ist, wird ein Schwerpunkt auf die Vermittlung von Methodenwissen gelegt und die praktischen Beispiele ständig den aktuellen Trends angepasst.

Das Studium befähigt die Absolventen dazu, in einem Unternehmen Aufgaben an der Schnittstelle zwischen Fachabteilung (Betriebswirtschaft) und IT (Informatik) qualifiziert und kompetent übernehmen zu können.

  • Sie erlernen die für die berufliche Praxis notwendigen Grundlagen und ein breites Spektrum an Fachwissen in den relevanten Gebieten der BWL, Softwaretechnik, Anwendungssysteme und Informatik.
  • Sie können wissenschaftliche Erkenntnisse und Problemlösungskonzepte erfolgreich in der Praxis einsetzen.
  • Sie entwickeln die Urteilsfähigkeit und Kompetenz zur kritischen Reflexion von Wissenschaft und beruflicher Praxis.
  • Sie entwickeln Fähigkeiten zur selbstständigen Weiterbildung, um sich neue und zukünftige Gebiete der Wirtschaftsinformatik eigenständig erschließen zu können.

Bewerbung

Kontakt

Hochschule Niederrhein
University of Applied Sciences
Reinarzstraße 49
47805 Krefeld
Tel.: +49 (0)2151 822-0
Fax: +49 (0)2151 822-3998

Ansprechpartner
Prof. Dr. habil. Jürgen Karla
Tel.: +49 (0)2161 186-6420
Fax: +49 (0)2161 186-6313
E-Mail: Juergen.Karla@no-spamhs-niederrhein.de

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite der Hochschule.
Zur Webseite >


Dualer Studiengang


Der Studiengang richtet sich an praxisorientierte InteressentInnen, die ein breit angelegtes Studium suchen, das alle wichtigen Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten für die Mitarbeit im Tätigkeitsfeld der Wirtschaftsinformatik vermittelt

Fakten zum Studiengang  

  • Abschluss: Bachelor of Arts (B.A.)
  • Studienform: 2 Tage/Woche Studium, 3 Tage/Woche Ausbildung
  • Regelstudienzeit: 8 Semester
  • Studienaufnahme: nur Wintersemester (WS)
  • Studienumfang: 180 ECTS
  • Studienort: Campus Mönchengladbach
  • Kosten: Für Studierende  wird ein Semesterbeitrag erhoben (inkl. NRW Ticket für den Nahverkehr)
  • Unterrichtssprache: Deutsch
  • Akkreditierungsagentur: FIBAA

Zugangsvoraussetzungen

  • Hochschulzugangsberechtigung
    • Fachhochschulreife (schulischer und praktischer Teil)
    • allgemeine Hochschulreife (Abitur)
    • im Ausland erworbene Hochschulzugangsberechtigung
    • sonstige als gleichwertig anerkannte Vorbildung
  • Ausbildungsberufe zum Studiengang
    • Informatikkaufmann/-frau
    • IT-Systemkaufmann/-frau
    • Fachinformatiker/in

Besondere Einschreibungsvoraussetzungen: Ausbildungsvertrag

Studienverlauf

In den ersten beiden Studienjahren sieht der Studienverlauf einen zweitägigen Hochschulaufenthalt vor, sowie drei praktische Tage im Ausbildungsbetrieb. Nach dem Abschluss der Berufsausbildung wird das Studium berufsbegleitend weitergeführt und nach acht Semestern Regelstudienzeit abgeschlossen. Auf Antrag des Studierenden kann ein Wechsel in das Vollzeitstudium erfolgen.

Bewerbung

Kontakt

Hochschule Niederrhein
University of Applied Sciences
Reinarzstraße 49
47805 Krefeld
Tel.: +49 (0)2151 822-0
Fax: +49 (0)2151 822-3998

Ansprechpartner
Prof. Dr. habil. Jürgen Karla
Tel.: +49 (0)2161 186-6420
Fax: +49 (0)2161 186-6313
E-Mail: Juergen.Karla@no-spamhs-niederrhein.de

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite der Hochschule.
Zur Webseite >


Teilzeitstudiengang

Der Studiengang richtet sich an praxisorientierte InteressentInnen, die ein breit angelegtes Studium suchen, das alle wichtigen Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten für die Mitarbeit im Tätigkeitsfeld der Wirtschaftsinformatik vermittelt.

Fakten zum Studiengang  

Abschluss: Bachelor of Science (B.Sc.)
Studienform: Teilzeit
Regelstudienzeit: 8 Semester
Studienumfang: 180 ECTS
Studienaufnahme: Wintersemester (WS) und Sommersemester (SS)
Studienort: Campus Mönchengladbach
Kosten: Für Studierende  wird ein Semesterbeitrag erhoben (inkl. NRW Ticket für den Nahverkehr)
Unterrichtssprache: Deutsch
Akkreditierungsagentur: FIBAA

Zugangsvoraussetzungen

  • Hochschulzugangsberechtigung
    • Fachhochschulreife (schulischer und praktischer Teil)
    • allgemeine Hochschulreife (Abitur)
    • im Ausland erworbene Hochschulzugangsberechtigung
    • sonstige als gleichwertig anerkannte Vorbildung

Besondere Einschreibungsvoraussetzungen: Nachweis der Berufstätigkeit, Kindererziehung oder Pflege von Angehörigen. Soweit nicht erkennbar eine qualifizierte, fachspezifische Berufstätigkeit vorliegt, muss der Umfang der Berufstätigkeit mindestens der Hälfte einer Vollzeittätigkeit entsprechen.

Inhalt und Aufbau des Studiums

Im Studium „Wirtschaftsinformatik (B.Sc.)" werden

  • Breite Kenntnisse und Fähigkeiten in Wirtschaftsinformatik, Informatik und Betriebswirtschaftslehre,
  • Erforderliche Kenntnisse in Mathematik, Wirtschaftsenglisch, Volkswirtschaftslehre und IT-Recht sowie
  • Schlüsselqualifikationen wie z.B. Teamarbeit, Präsentationstechniken oder Rhetorik

vermittelt. Zur individuellen Ausgestaltung des Studiums können in den Semestern fünf und sechs in Summe sechs Wahlpflichtmodule ausgewählt werden. Je zwei Module sind den Bereichen „Anwendungssysteme" und „Softwaretechnik" und je ein Modul den Bereichen „Betriebswirtschaftslehre" und „Informatik" zugeordnet. Parallel zu den Wahlpflichtveranstaltungen ist im fünften Semester eine Praxisphase durchzuführen. Damit erhalten die Studierenden einen Einblick in Arbeitssituationen des beruflichen Alltags und können die in der theoretischen Ausbildung gewonnenen Kenntnisse in der Praxis erproben. Im sechsten Semester ist die Bachelor-Thesis anzufertigen. Den Abschluss des Studiums bildet ein Kolloquium zur Bachelor-Thesis.

Der Studiengang ist modular angelegt, wobei jedes Modul mit einer Leistungsprüfung abschließt, für die  entsprechende Leistungspunkte (credit points bzw. Kreditpunkte) vergeben werden.

Ziel des Studiums

Mit ihrem erworbenen Wissen sind die AbsolventInnen dieses Studiengangs für Unternehmen wichtige Mitarbeiter im Informationsmanagement, in der Anwendungsentwicklung, im IT-Betrieb und in der Informationstechnik

Die Wirtschaftsinformatik hat Zukunft. Die beruflichen Aussichten sind hervorragend.

Wirtschaftsinformatiker beschäftigen sich mit dem Entwurf, der Entwicklung, der Auswahl und der Nutzung computergestützter Informationssysteme in Unternehmen und Verwaltungen. Wirtschaftsinformatiker wenden die anwendungsorientierte Informatik (d.h. Kenntnisse über Hardware, Software und Methoden) auf betriebswirtschaftliche Problemstellungen an. Da die Wirtschaftsinformatik einem sehr schnellen technologischen Wandel unterworfen ist, wird ein Schwerpunkt auf die Vermittlung von Methodenwissen gelegt und die praktischen Beispiele ständig den aktuellen Trends angepasst.

Das Studium befähigt die Absolventen dazu, in einem Unternehmen Aufgaben an der Schnittstelle zwischen Fachabteilung (Betriebswirtschaft) und IT (Informatik) qualifiziert und kompetent übernehmen zu können.

  • Sie erlernen die für die berufliche Praxis notwendigen Grundlagen und ein breites Spektrum an Fachwissen in den relevanten Gebieten der BWL, Softwaretechnik, Anwendungssysteme und Informatik.
  • Sie können wissenschaftliche Erkenntnisse und Problemlösungskonzepte erfolgreich in der Praxis einsetzen.
  • Sie entwickeln die Urteilsfähigkeit und Kompetenz zur kritischen Reflexion von Wissenschaft und beruflicher Praxis.
  • Sie entwickeln Fähigkeiten zur selbstständigen Weiterbildung, um sich neue und zukünftige Gebiete der Wirtschaftsinformatik eigenständig erschließen zu können.

Bewerbung

Kontakt

Hochschule Niederrhein
University of Applied Sciences
Reinarzstraße 49
47805 Krefeld
Tel.: +49 (0)2151 822-0
Fax: +49 (0)2151 822-3998

Ansprechpartner
Prof. Dr. habil. Jürgen Karla
Tel.: +49 (0)2161 186-6420
Fax: +49 (0)2161 186-6313
E-Mail: Juergen.Karla@no-spamhs-niederrhein.de

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite der Hochschule.
Zur Webseite >


Mastersudiengang (Vollzeit)


Der Studiengang Wirtschaftsinformatik richtet sich an InteressentInnen, die bereits einen guten Bachelorabschluss oder einen gleichwertigen akademischen Abschluss vorweisen können. Der Studiengang ist konsekutiv, d. h. er kann direkt im Anschluss an ein Bachelor- oder gleichwertiges Studium begonnen werden, ohne Phasen der Berufspraxis vorweisen zu müssen.

Fakten zum Studiengang

  • Abschluss: Master of Science (M.Sc.)
  • Studienform: Vollzeit
  • Regelstudienzeit: 4 Semester
  • Studienaufnahme: Master of Science (M.Sc.)
  • Studienumfang: 120 ECTS
  • Studienort: Campus Mönchengladbach
  • Kosten: Für Studierende  wird ein Semesterbeitrag erhoben (inkl. NRW Ticket für den Nahverkehr)
  • Unterrichtssprache: Deutsch
  • Akkreditierungsagentur: FIBAA

Zugangsvoraussetzungen

  • Fachlich einschlägiger Bachelor- Abschluss oder gleichwertiger Abschluss
  • Abschlussnote mindestens "gut" (2,5)
  • Gute Kenntnisse der englischen Sprache (B2 Niveau)

Ziele des Studiums

AbsolventInnen des Masterprogramms erwerben einerseits die notwendigen Managementfähigkeiten, um Projekte in einer typischerweise komplexen und vernetzten Systemlandschaft zu positionieren, zu führen und zum erfolgreichen Abschluss zu bringen. Andererseits erhalten sie die fachliche Exzellenz, um die geeigneten Vorgehensweisen und Methoden für ein Projekt auszuwählen und anzuwenden.

Denkbare Berufsfelder wären demnach der fachliche Leiter und Manager von Wirtschaftsinformatikprojekten sowie der Unternehmens- und IT-Berater.

Grundsätzlich bietet der Studiengang aber auch die Möglichkeit für den Einstieg in eine wissenschaftliche Karriere über die Promotion.

Studienaufbau

Das Curriculum orientiert sich an einer Säulen-Struktur. Im ersten Semester sind Module jeder Säule zu belegen, da grundlegende Theoriebereiche und Konzepte dargestellt werden. Konkret werden folgende Themen behandelt:

  • Säule Betriebswirtschaftslehre: Führungskompetenz
  • Säule Anwendungssysteme: Vernetzte Wirtschaft
  • Säule Informatik: Informatikkonzepte und -architekturen sowie Integrationsstandards

Daneben werden abgeleitet aus der Zielsetzung die Module „IT-Controlling", „Informationsmanagement", „IT-Sicherheit", „Projektmanagement", „Softwarearchitekturen", „Management von Rechenzentren" und „Methoden der Unternehmens- und IT-Beratung" angeboten. Die Ausbildungsinhalte sind für die Übernahme von Führungs- und Fachverantwortung im Bereich der Wirtschaftsinformatik notwendig und sind daher für alle Studierenden Pflicht.

Im zweiten und dritten Semester besteht die Möglichkeit zur Auswahl von Wahlpflichtmodulen. Für die Säulen „Betriebswirtschaftslehre" und „Anwendungssysteme" sind je zwei Module auszuwählen.

Mit dem Modul „Wirtschaftsinformatik und Gesellschaft" soll bei den zukünftigen Führungskräften eine Sensibilisierung für gesellschaftliche Themen erreicht und ein Verantwortungsbewusstsein für Entwicklungen in der Wirtschaftsinformatik und deren Auswirkungen auf die Gesellschaft geweckt werden.

Von den Studierenden wird im zweiten und im dritten Semester die Teilnahme an je einem Forschungs- bzw. Entwicklungsprojekt im Gesamtumfang von 10 Kreditpunkten erwartet. Die Studierenden sollen sich abstimmen und die Arbeiten eigenständig organisieren und durchführen. Die Dozenten übernehmen dabei vordringlich die Rolle eines Beraters und Controllers.

Im vierten Semester ist die Master-Thesis anzufertigen. Den Abschluss des Studiums bildet ein Kolloquium zur Master-Thesis.

Der Studiengang ist modular angelegt, wobei jedes Modul mit einer Leistungsprüfung abschließt, für die entsprechende Kreditpunkte (credit points) vergeben werden.

Bewerbung

  • Keine Zulassungsbeschränkung
  • Die Bewerbung erfolgt online. Der dann generierte Bewerbungsantrag ist auszudrucken und mit den erforderlichen Unterlagen (Studienabschluss oder aktueller Statusbogen im Original oder in amtlich beglaubigter Form, ggf. weitere Nachweise) schnellstmöglich an die Hochschule Niederrhein zu senden.

Kontakt

Hochschule Niederrhein
University of Applied Sciences
Reinarzstraße 49
47805 Krefeld
Tel.: +49 (0)2151 822-0
Fax: +49 (0)2151 822-3998

Ansprechpartner
Prof. Dr. habil. Jürgen Karla
Tel.: +49 (0)2161 186-6420
Fax: +49 (0)2161 186-6313
E-Mail: Juergen.Karla@no-spamhs-niederrhein.de

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite der Hochschule.
Zur Webseite >


 

 

Studienprofil-299-238

 

xStudy.EU
powered by
studieren.de
Save Course Profile