2007 - 2017
© xStudy SE
Societas Europaea

Wirtschaftsmathematik (M.Sc.)

Philipps-Universität Marburg

© Uni Marburg
© Uni Marburg
© Uni Marburg
University related information
 

In der Finanz- und Versicherungsbranche sind sie kaum wegzudenken: Wirtschaftsmathematikerinnen und Wirtschaftsmathematiker übersetzen ökonomische Fragestellungen in mathematische Modelle, entwickeln Finanz- und Versicherungsprodukte, optimieren betriebliche Abläufe und  analysieren quantitative Verfahren. Die Querverbindung zwischen der formalen Strukturwissenschaft Mathematik und den praxisbezogenen Wirtschaftswissenschaften Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre wird im Masterstudiengang Wirtschaftsmathematik der Philipps-Universität Marburg weiter vertieft. Der Anwendungsbezug bereitet Sie optimal auf das Berufsleben vor. Dabei zeichnet sich die Marburger Wirtschaftsmathematik durch eine besondere persönliche Atmosphäre und ein sehr gutes Betreuungsverhältnis aus.

Kurzfakten

Studienbeginn: Winter- oder Sommersemester
Abschluss: Master of Science
Regelstudienzeit: 4 Semester
Zulassungsbeschränkungen: Hier zu finden >
Webseite: hier >

Studieninhalte

Der an der Philipps-Universität Marburg angebotene anwendungsbezogene Masterstudiengang Wirtschaftsmathematik sieht eine Vertiefung in angewandter Mathematik, eine mögliche Schwerpunktbildung in den Wirtschaftswissenschaften sowie eine Vielzahl wählbarer wirtschaftsmathematischer Anwendungsmodule vor. Er bietet die Möglichkeit, Ihre im Bachelorstudium erlernten Grundlagen zu vertiefen und Ihre Kenntnisse und Kompetenzen zu erweitern. Im Masterstudium werden Sie an das selbständige wissenschaftliche Arbeiten herangeführt und lernen, aktuelle Probleme aus der Forschung wissenschaftlich zu bearbeiten.

Der Anteil an verpflichtend zu belegenden Modulen ist relativ gering, sodass Sie Ihr Studium bereits von Beginn an nach individuellen Vorlieben zusammenstellen können. Im Laufe des Studiums ist ein Industriepraktikum oder ein hochschulinternes Praktikum in der Stochastik oder Informatik zu absolvieren, um die Anwendung wirtschaftsmathematischer Methoden im interdisziplinären Kontext zu reflektieren.

Ziele


Der Masterstudiengang Wirtschaftsmathematik befähigt Sie zu eigenverantwortlicher mathematischer Tätigkeit in Industrie und Wirtschaft. Sie werden in der Lage sein, Projekte zu leiten, in denen es um Analysieren, Modellieren und Lösen von wissenschaftlichen, wirtschaftlichen oder technischen Problem geht. Auch über die fachlichen Qualifikationen hinaus lernen Sie, komplexe Fragestellungen und Probleme wissenschaftlich zu bearbeiten und verständlich aufzubereiten.

Das Studium befähigt Sie außerdem zur abstrakten Modellierung konkreter Problemstellungen – dort, wo sich ein Problem als komplex oder schwer erweist, wird man Sie zu Rate ziehen können. Darüber hinaus werden Sie durch die Anwendungsorientierung auf dem Gebiet der Wirtschaftswissenschaften zu einem sicheren Umgang mit ökonomischen Fragestellungen geschult.

Absolventinnen und Absolventen, die nach dem Studium nicht direkt in die Praxis möchten, können im Rahmen einer Promotion oder als wissenschaftliche Mitarbeiter an einer Universität angestellt werden und auf diese Weise an aktuellen Fragestellungen der Wirtschaftsmathematik eigenständig forschen.

Voraussetzungen


Neben einem mit mindestens der Note 3,0 abgeschlossenen Bachelorstudium der Wirtschaftsmathematik kann auch ein anderer Bachelor- oder Lehramtsabschluss zum Masterstudium berechtigen. Nähere Informationen hierzu finden Sie auf der Studiengangswebseite.

Darüber hinaus sollten Sie natürlich ein generelles Interesse an den Fachrichtungen Mathematik und Wirtschaftswissenschaften haben. Da der Schwerpunkt des Studiums eher auf der Mathematik liegt, sollten Sie Ihre im Bachelorstudium erworbenen fundierten mathematischen Kompetenzen und Leistungsbereitschaft mitbringen. Im Masterstudium werden Sie verstärkt selbständig wissenschaftlich arbeiten, dennoch sollten Sie auch weiterhin motiviert sein, gemeinsam im Team Lösungen zu erarbeiten und zu präsentieren.

Berufsperspektiven

Die Tätigkeitsfelder, in denen Wirtschaftsmathematikerinnen und Wirtschaftsmathematiker beschäftigt sind, sind sehr vielfältig und interdisziplinär. In nahezu allen Bereichen der Wirtschaft ist ein hohes Maß an Abstraktionsvermögen, strukturiert-analytischem Denken und Teamfähigkeit von großem Interesse. Die Aufgabenfelder, in denen fundierte Mathematikkenntnisse benötigt werden, entwickeln sich fortlaufend neu: die Berufsaussichten sind daher exzellent!

Unsere Absolventinnen und Absolventen findet man – natürlich neben Forschungseinrichtungen und Hochschulen – vornehmlich in der Versicherungs- und Kreditwirtschaft, in Unternehmensberatungen oder in der Softwareentwicklung, um nur einige Branchen exemplarisch zu nennen. Darüber hinaus ist eine postgraduale Weiterbildung als Aktuar eine gute Möglichkeit, sich fachlich weiter zu spezialisieren.

…deshalb Marburg!

Die Philipps-Universität Marburg ist eine der traditionsreichsten deutschen Hochschulen. Nahezu seit fünf Jahrhunderten wird hier geforscht und gelehrt. Die Stadt und die Universität bilden eine unzertrennliche Einheit: Anders als an vielen Unis in Großstädten sind die Fachbereichs- und Universitätsgebäude über die gesamte Stadt verteilt, denn nicht umsonst heißt es: „Andere Städte haben eine Universität – Marburg ist eine!“ Die Überschaubarkeit und Vertrautheit von Stadt und Universität sowie deren studentenfreundliches Klima spiegeln sich auch im Fachbereich wider. So ist ein intensiver Dialog zwischen Studierenden und Lehrenden möglich. Die PC-Pools sowie einzelne Räume des Fachbereichs sind rund um die Uhr als Lernort nutzbar, im fachbereichseigenen Lernzentrum steht jeden Nachmittag auch eine fachlich qualifizierte Ansprechperson zur Verfügung.

Darüber hinaus bietet Marburg eine historische Umgebung, strahlt jedoch gleichzeitig mit vielen Kneipen, Restaurants, Kinos und den von Studierenden ausgiebig genutzten Liegewiesen direkt an der Lahn ein studentisches Flair aus.

Studienverlaufsplan (Beginn WS, Schwerpunkt Mathematik) >
Studienverlaufsplan (Beginn WS, Schwerpunkt WiWi) >
Studienverlaufsplan (Beginn SS, Schwerpunkt Mathematik) >
Studienverlaufsplan (Beginn SS, Schwerpunkt WiWi) >

Kontakt

Weitere Informationen zum Masterstudiengang Wirtschaftsmathematik finden Sie auf der Studiengangswebseite.

Philipps-Universität Marburg
Fachbereich Mathematik und Informatik
Hans-Meerwein-Straße 6
35032 Marburg
Tel. 06421-28-21514

Fachstudienberatung
Prof. Dr. Sönke Rollenske
studienberatung@no-spammathematik.uni-marburg.de
Tel. 06421-28-21526

Weitere Informationen erhalten Sie direkt auf der Webseite der Universität.
Zur Webseite >

 

 

Studienprofil-372-240-21865

 

xStudy.EU
powered by
studieren.de
Save Course Profile